window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-5295837-6');
Weltwoche logo
Suchbegriff
Ausgabe 29. Juni 2023
Nummer 26
Editorial
Roger Köppel
Krieg und Frieden
Der Russe aber ist gerade deshalb selbstbewusst, weil er eben nichts weiss und auch gar nichts wissen will, weil er nicht glaubt, dass es überhaupt möglich ist, irgendetwas zu wissen. Leo Tolstoi &nb...
Diese Woche
Weltwoche
Die Angst der Deutschen vor sich selbst, Neuausrichtung der Armee, Finnlands neue Asylpolitik, 25 Jahre Euro, Jürg Altwegg über Armin Mohler
In Deutschland herrscht Alarmstimmung: Die Demokratie sei in Ge...
Marcel Odermatt
Levrat in den Bundesrat!
In stürmischen Zeiten braucht es die besten Leute auf der Kommandobrücke.Der fähigste Mann der SP ist ihr ehemaliger Präsident.
Peter Rothenbühler
Liebes Fräulein Rottenmeier
Wer hätte gedacht, dass Ihre Bemühungen um Ordnung und Anstand im Jahr 2023 zu einem geflügelten Wort würden, ausgerechnet in Italien: «Manco fossi la signorina Rottenmeier!», «Als ob ich Fräulein Rottenmeie...
Luca Steinmann
Tagebuch
Das ist kein Bluff. Die ‹Musiker› meinen es ernst.» Dies erklärte mir am Samstag, dem 24. Juni, dem Tag des «Sturms auf Moskau», eine sehr gut informierte Quelle, die zu jenem Zeitpunkt mit den «Musikern», wie die Wagner-Gruppe...
Hubert Mooser
Am Hofe zu Brig
Das Wallis plant eine Feier für Viola Amherd im Wert von 350 000 Franken.So etwas hat die Schweiz noch nicht gesehen.
Wolfgang Koydl
Wenn alle Dämme brechen
Kleine Kulturgeschichte der russischen Aufstände. Und warum sie zum Glück fast immer scheitern.
Michael Bahnerth
Männliche Unfähigkeit zur pausenlosen Liebe
Männerleben waren wohl immer schon durchzogen von Zerrissenheit, einem Balanceakt zwischen Selbstbewusstsein und Selbstzerstörung.
Stefan Millius
700 Franken fürs Beleidigtsein
Stefan Büsser und Gabriel Vetter treten mit jeweils einem eigenen Comedy-Format die Nachfolge von «Deville» im Programm von SRF an. In die Röhre schauen weibliche Komikerinnen und Satir...
Weltwoche
Baume-Schneider, Caroni, Zuberbühler, Blocher, Slongo, Mazenauer, Federer, Kate, William, Häfliger, Berset, Lauterbach, Obama, Amanpour
Elisabeth Baume-Schneider, Sprücheklopferin, musste wegen einer Auss...
Marcel Odermatt
Ziemlich clever, Erich Hess
Der SVP-Nationalrat will AHV-Renten von der Steuer befreien. Und erwischt die Gewerkschaften auf dem falschen Fuss.
Weltwoche
Neuer Posterboy im Sonntagsblick
Auf sieben Seiten liess die Redaktion ihrer Begeisterung freien Lauf. Der Sonntagsblick feierte den Kurzzeit-Putschisten Jewgeni Prigoschin wie einen Popstar. Der Chef der Wagner-Söldner lasse «den Kre...
Peter Bodenmann
Der Tod der Stewi-Libelle
Stewi-Libellen sind nicht Atomkraftwerke. Aus der Zeit gefallen sind jedoch beide.
Hubert Mooser
Rote Pässe für Illegale
Die Schweiz hat über 7000 abgewiesene Asylbewerber eingebürgert. Die Stadt Zürich schwingt obenaus.
Amy Holmes
Hunter hat nichts zu befürchten
Hunter Biden strahlte letzte Woche über das ganze Gesicht, als er sich beim Staatsbankett des indischen Premierministers Narendra Modi im Weissen Haus im Glanz des Sieges sonnte. Mit ein wenig Hilfe der ...
Alex Baur
Arthur Honeggers fleischfreie Schweiz
Der SRF-Moderator will den Gebührenzahlern vorschreiben, wie sie sich zu ernähren haben. Warum tut er das? Weil er von den Chefs nur einen halbherzigen Grunzer befürchten muss.
Julie Burchill
Freude am Leben
Debbie Harry war Hippie, Playboy-Bunny, Sekretärin bei der BBC und Rockstar. Heute ist sie 77. Und verzaubert junge Erwachsene, die ihre Enkel sein könnten.
Philipp Gut
Drama der deutschen Seele
Die Angst der Deutschen vor der AfD gründet in der Angst der Deutschen vor sich selbst. Die Kritik an der unliebsamen Partei schwankt zwischen Wahn und Wirklichkeit.
Regula Stämpfli
Unerhört weiblich
Sall Grover hat eine App ausschliesslich für Frauen entwickelt. Seitdem wird sie bedroht und als «transphob» bezeichnet.
Weltwoche
Moderatoren sind keine Chefredaktoren
Der Fall von Jonas Projer belegt die alte Regel: Für TV-Journalisten sind Zeitungen seifiges Terrain.
Christoph Mörgeli
Amherds Unsicherheitsstrategie
Die Verteidigungsministerin will eine Werte-Armee statt der bewaffneten Neutralität. Die Studienkommission unter Arbeitgeberpräsident Valentin Vogt soll’s richten.
Weltwoche
Zukunftstag wird Umerziehungskurs
Die Eltern bei der Arbeit begleiten und so die Berufswelt kennenlernen und erfahren, was Vater und Mutter den ganzen Tag machen: Das war früher die Idee des nationalen Zukunftstags. Inzwischen heisst ...
Urs Gehriger
Finnlands neue Asylpolitik
Die konservative Regierung in Helsinki will weniger Flüchtlinge aufnehmen.Vorbild sind Dänemark – und Saudi-Arabien.
David Klein
Basler Zigeuner-Skandal immer absurder
Eine selbstherrliche Kulturbeamtin will dem Literaten Alain Claude Sulzer das Wort verbieten. Und blamiert sich dabei gleich doppelt.
Beat Gygi
Ciao Disziplin, adieu Stabilität
Der Euro verhiess deutsche Währungswertarbeit für Europa. Geschehen ist das Gegenteil. 25 Jahre später ist die Zentralbank geprägt von französisch-italienischem Schlendrian.
Carlo Sommaruga
Humanität und Neutralität
Die Schweiz sollte endlich den Uno-Atomwaffenverbotsvertrag unterzeichnen. Es würde die bewährten Werte unseres Landes stärken.
Benjamin Bögli
Disney sucht Nemo
Die Animationsabteilung des Hollywood-Giganten galt als Goldstandard der Familienunterhaltung. Jetzt jagt ein Flop den nächsten. Was ist passiert?
P. J. Blumenthal
Sex in der Antike
Kaiser und Philosophen frönten der «griechischen Liebe». War das Altertum eine goldene Zeit für Schwule? Wir besuchen Partys in Athen und streifen durch Roms verrufenste Strassen. Achtung, folgende Zeilen sind nur für Erwachsene geeignet.
Edward Howell
Scharfzüngiger als ihr Bruder
Kim Yo Jong tritt aus dem Schatten des angeschlagenen Staatschefs Kim Jong Un. Als Scharnier zwischen Partei und Militär prägt sie Nordkorea heute schon.
Anabel Schunke
Wie sicher ist Deutschland?
Mütter in Damaskus sorgen sich um junge Syrer im Ruhrgebiet.
Peter Hitchens
Russlands Teufel
Ich war in Moskau, als die Regierung das letzte Mal gestürzt werden sollte. Das war im sonnigen August 1991. Wer klug ist, kann sich kein Chaos in Russland wünschen.
Milosz Matuschek
Eine Idee, deren Zeit gekommen ist
Wenige Phänomene werden so gründlich missverstanden wie Bitcoin. Die grösste Kryptowährung der Welt ist mehr als Geld. Das macht den Mächtigen Angst.
Birgit Kelle
Geschlechterchaos bei der Berliner Polizei
Wenn Drogendealer Ali sich als Transfrau identifiziert, darf er verlangen, von Polizistin Steffi abgetastet zu werden.
Paul Theroux
Aussteiger und Einsteiger
Die Passagiere des Tauchboots «Titan» reihen sich ein in eine lange Liste von Abenteurern. Ihr Schicksal beschäftigt mich. Warum suchen Menschen den extremen Nervenkitzel?
Tamara Wernli
Ladys, bitte nicht so scheinheilig
Frauen lassen ihre Männer hinterhältig testen – und die Verachtung für den Unhold ist gross.
Paul Wood
Saudi-Arabien kauft sich die Welt
Banken, Fussball, Golf, Social Media: Die Saudis gehen im Westen auf Shoppingtour. Sie haben mehr Geld als je zuvor – dank der Russland-Sanktionen des Westens.
Weltwoche
Viele sind entbehrlicher Nr. 25 – «Wie Kennedy Frieden in der Ukraine machen würde» – Jeffrey D. Sachs über die Friedensrede von 1963 Wenn Joe Biden diese Politik betreiben würde, blühte ihm wahrscheinlich...
Francis Pike
Daniel Ellsberg (1931–2023)
Als Daniel Ellsberg 1971 einen geheimen Bericht der US-Regierung über die Vietnam-Taskforce des Verteidigungsministeriums an die New York Times (NYT) weitergab, wurde er zum bekanntesten Whistleblower der a...
Peter Rüedi
Peter Brötzmann (1941–2023)
Zu seiner Spielart des Free Jazz kam Peter Brötzmann aus der bildenden Kunst. Als Student an der Werkkunstschule Wuppertal wurde er Assistent des Fluxus-Künstlers Nam June Paik. Bildende Kunst war ihm zeit...
Literatur und Kunst
Michael Bahnerth
Ikone der Woche
Edward Hopper, Summertime, 1943 – Diese zwei Gesichter des Sommers; seine flirrende Leichtigkeit hier, seine drückende Schwere da. Wenn wir aus einem Gebäude heraustreten und seine Hitze uns den Atem raubt, wenn die Klei...
Wolfgang Koydl
Abgeknallt wie Rebhühner
Russen marschieren gegen Russen – das gab es vor hundert Jahren schon einmal. Die Oktoberrevolution und der russische Bürgerkrieg stellten die Weichen für die verheerenden Kriege des 20. Jahrhunderts.
Pia Reinacher
Vater als Held
Amélie Nothomb: Der belgische Konsul. Diogenes. 144 S., Fr. 30.90 Fragt man die belgisch-französische Schriftstellerin Amélie Nothomb, welches Buch ihr Leben verändert habe, nennt sie Rainer Maria Rilkes «B...
Holger Fuss
«Alle Zigeuner waren Träumer»
János Székely: Eine Nacht, die vor 700 Jahren begann. Diogenes. 704 S., Fr. 37.90 Manchmal muss ein Buch lange liegen, um in die Zeit zu passen. Als János Székely seinen Roman «Eine Nacht,...
Wolfgang Koydl
Verblüffendes Norddeutschland
Tillmann Bendikowski, Sabine Knor: Sagenhafte Nord-Geschichten. Ein Reiseführer in die geheimnisvolle Vergangenheit Norddeutschlands. Penguin. 256 S., Fr. 25.90 Immer dasselbe Elend – schöne...
Rolf Hürzeler
Abenteuer eines begnadeten Erzählers
Winston Churchill: Meine frühen Jahre. Aus dem Englischen von Dagobert Arntz, Heiko Mikusch. Kampa. 448 S., Fr. 45.90 Dieser Mann war kein Hasenfuss. Hievte er sich doch mitten im süd...
Peter Ruch
Richtet nicht! Klagt nicht unnötig!
Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet! Denn wie ihr richtet, so werdet ihr gerichtet werden, und mit dem Mass, mit dem ihr messt, wird euch zugemessen werden (Matthäus 7, 1–2). – Dieser Auf...
Sarah Pines
Die Fantasie vergeht im Nichts
Vergessen Sie transgender. Meerjungfrau ist das Geschlecht der Stunde. Was ist dran am Mythos, der jedes Mädchen verzaubert?
Hubert Mooser
Temperierte Dankbarkeit
Reporter: Wohncontainer für die Ukraine. Von Peter Balzli und Christof Franzen.21. Juni. SRF 1 Die beiden Auslandkorrespondenten des Schweizer Fernsehens Peter Balzli und Christof Franzen beleuchte...
Weltwoche
Ehe zwischen Chanson und Jazz
Camille Bertault: Bonjour mon amour. Vita ProductionsSie ist ausgebildete Schauspielerin, feilte nebenbei an ihrer Opernstimme und ist dazu noch eine fantastische Tänzerin. Eigentlich war Camille Bertault ja preisgekrö...
Rolf Hürzeler
Des Königs Kinderzeichnungen
Extraordinary royal memorabilia: Hansons Auctioneers in Derbyshire. Versteigert am 16. Juni Der britische König Charles III. zeichnete einst als Kind seine Mutter in einem gelben Kleid mit ro...
Wolfram Knorr
Flamboyanter Schlawiner
Indiana Jones and the Dial of Destiny (USA, 2023): Von James Mangold. Mit Harrison Ford, Mads Mikkelsen, Phoebe Waller-Bridge Aus. Vorbei. All die aufregenden, stolzen Funde und Ausgrabungen archäo...
Peter Rüedi
Musik im Dazwischen
Elina Duni: A Time to Remember. ECM 2781 Die Musik auf Elina Dunis fünftem Album für ECM ist, nicht nur für Puristen, schwer einer Kategorie zuzuordnen. Sie ist weder Jazz noch Folklore, oder beides od...
Leben heute
Linus Reichlin
Langweiliges Leben
Hier ein paar Impressionen aus meinem langweiligen Leben. Zuerst sah ich heute eine junge Frau, die ganz verkritzelt war. Sie erinnerte mich an diese kleinen Zettel, die früher neben den Telefonen lagen und ...
Mark van Huisseling
Mein König der Woken
Schadenfreude ist schlecht fürs Karma und in der Regel ein missliebiger Wesenszug. Eine Ausnahme stellt die, sagen wir, Genugtuung dar, die Ihr Kolumnist empfand, als ihn folgende Botschaft erreichte: Edward Enninf...
Dania Schiftan
Unterschiedlichste Höhenflüge
Liebe Dania, ist Oralsex eigentlich wirklich so beliebt, oder ist das bloss ein Medien- und Porno-Thema? A. M., HorgenEs kann eine grosse Wertschätzung ausdrücken und erzeugt unglaublich viel Nähe.Oralsex scheidet di...
Benjamin Bögli
Hommage ans Abendland
In Dubai kommt die teuerste Villa der Vereinigten Arabischen Emirate, Baujahr 2018, zum ersten Mal auf den Markt.
Andreas Thiel
Waffengeschenke
Journalist: Weshalb verletzen Sie die Neutralität und betreiben Waffengeschäfte mit der Ukraine? Verteidigungsministerin: Wir tätigen keine Waffengeschäfte mit kriegführenden Nationen. ...
André Häfliger
Grosses Herz
Wetzikon im Radfieber: Im Zürcher Oberland fand bei Kaiserwetter die Schweizer Meisterschaft auf der Strasse statt.
Andreas Honegger
Im sommerlichen Garten
Restaurant Löwen Nänikon, Zürichstrasse 47, 8606 Nänikon. Tel. 044 942 33 55 Das Restaurant «Löwen» in Nänikon, nahe bei Greifensee, hat schon seit längerem eine gute Reputation. Bei unserem jüngste...
Peter Rüedi
Vertreibung der Geister
Weingut Loacker: St. Magdalener Morit 2020. Alto Adige DOC. 12,5 %. Divo, Givisiez. Fr. 18.20 (für Mitglieder Fr. 14.55). divo.ch Es gibt Weine, die man vor ihrer Geschichte in Schutz nehmen muss. ...
Benjamin Bögli
Feuer fürs Handy
Biolite Campstove 2+Online für Fr. 157.– erhältlich Es gibt Dinge, die passen auf den ersten Blick überhaupt nicht zusammen. Der Campstove 2+ von Biolite zum Beispiel verbindet einen mit Feuer betriebene...
David Schnapp
Läuft und läuft und läuft
Der Cupra Born e-Boost ist eines der besten Angebote für grosse elektrische Reichweite in der Mittelklasse.
David Schärer
Ton der Revolution
Frauenstreik, gegen die Gentrifizierung, für die Umwelt: Lautstarke Demonstrationen und Aktionen haben Hochkonjunktur. Reichlich seltsam aber wirkt das Diktum, mit dem die Forderung nach gesellschaftlicher Veränderung...
Florian Schwab
Philippe May
Er berät Kunden auf der ganzen Welt in Sachen Wohnsitz und Nationalität. Zunehmend auch Europäer. Früher war er für eine Schweizer Privatbank in Singapur tätig.
Weltwoche
Nadja Zimmermann, Kochbuchautorin
Die 46-Jährige liebt es, mit einem Glas Rosé in der Hand den Sonnenuntergang zu betrachten; ein Mann kann sie mit Musik beeindrucken; stark riechendes Essen im ÖV würde sie verbieten.
Die Weltwoche - das ist die andere Sicht!

Netiquette

Die Kommentare auf weltwoche.ch/weltwoche.de sollen den offenen Meinungsaustausch unter den Lesern ermöglichen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass in allen Kommentarspalten fair und sachlich debattiert wird.

Das Nutzen der Kommentarfunktion bedeutet ein Einverständnis mit unseren Richtlinien.

Scharfe, sachbezogene Kritik am Inhalt des Artikels, an Protagonisten des Zeitgeschehens oder an Beiträgen anderer Forumsteilnehmer ist erwünscht, solange sie höflich vorgetragen wird. Wählen Sie im Zweifelsfall den subtileren Ausdruck.

Unzulässig sind:

  • Antisemitismus / Rassismus
  • Aufrufe zur Gewalt / Billigung von Gewalt
  • Begriffe unter der Gürtellinie/Fäkalsprache
  • Beleidigung anderer Forumsteilnehmer / verächtliche Abänderungen von deren Namen
  • Vergleiche demokratischer Politiker/Institutionen/Personen mit dem Nationalsozialismus
  • Justiziable Unterstellungen/Unwahrheiten
  • Kommentare oder ganze Abschnitte nur in Grossbuchstaben
  • Kommentare, die nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben
  • Kommentarserien (zwei oder mehrere Kommentare hintereinander um die Zeichenbeschränkung zu umgehen)
  • Kommentare, die kommerzieller Natur sind
  • Kommentare mit vielen Sonderzeichen oder solche, die in Rechtschreibung und Interpunktion mangelhaft sind
  • Kommentare, die mehr als einen externen Link enthalten
  • Kommentare, die einen Link zu dubiosen Seiten enthalten
  • Kommentare, die nur einen Link enthalten ohne beschreibenden Kontext dazu
  • Kommentare, die nicht auf Deutsch sind. Die Forumssprache ist Deutsch.

Als Medium, das der freien Meinungsäusserung verpflichtet ist, handhabt die Weltwoche Verlags AG die Veröffentlichung von Kommentaren liberal. Die Prüfer sind bemüht, die Beurteilung mit Augenmass und gesundem Menschenverstand vorzunehmen.

Die Online-Redaktion behält sich vor, Kommentare nach eigenem Gutdünken und ohne Angabe von Gründen nicht freizugeben. Wir bitten Sie zu beachten, dass Kommentarprüfung keine exakte Wissenschaft ist und es auch zu Fehlentscheidungen kommen kann. Es besteht jedoch grundsätzlich kein Recht darauf, dass ein Kommentar veröffentlich wird. Über einzelne nicht-veröffentlichte Kommentare kann keine Korrespondenz geführt werden. Weiter behält sich die Redaktion das Recht vor, Kürzungen vorzunehmen.

Abonnement
1. Start
2. Ihre Angaben
3. Zahlungsart
4. Abo prüfen
1. Start
2. Ihre Angaben
3. Zahlungsart
4. Abo prüfen