window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-5295837-6');
Weltwoche logo
Suchbegriff
Ausgabe 06. Juli 2023
Nummer 27
Editorial
Roger Köppel
Durch diese Hohle Gasse
«Dies kleine Volk ist uns ein Stein im Weg – so oder so – es muss sich unterwerfen.» Landvogt Gessler im Drama «Wilhelm Tell» von Friedrich Schiller   Kaum einer hat die Schw...
Diese Woche
Weltwoche
Frankreichs Kampf der Kulturen, Peter Mattmann-Allamand, John J. Mearsheimer über den Ukraine-Krieg, Archip Kuindschis Gemälde, Interview mit Joël Dicker, Lesetipps für die Sommerferien
Marcel Odermatt
Schweiz am Limit
Wohnungsnot, Fachkräftemangel, explodierende Sozialhilfekosten:Neue Zahlen zeigen die Folgen der unkontrollierten Zuwanderung.
Peter Rothenbühler
Lieber Andreas Glarner
Wieder einmal haben Sie Worte gefunden, die so exzessiv sind, dass Ihnen niemand zustimmen kann. «Jetzt ist die Schweizer Armee definitiv verloren», haben Sie zum Bild von einem sogenannten Feldgebet muslimischer ...
Michael Bahnerth
Des Menschen Erfindungen
Ich lief also in die neue Wirklichkeit und schaute nicht in Augen, sondern auf einen Bildschirm.
Hubert Mooser
Cassis’ letztes Aufgebot
Der FDP-Bundesrat hat Alexandre Fasel zum neuen Staatssekretär ernannt. Achtung, der Topdiplomat steht den EU-Turbos der Mitte-Partei nahe.
Jürg Altwegg
Frankreichs Kampf der Kulturen
Das Land fürchtet sich vor einem Bürgerkrieg, wie ihn Intellektuelle vorhergesagt haben. In der politischen Diskussion wird er längst geführt.
Vadim Loskutov
«Verlorene Generation»
Wie werden Frankreichs Chaos-Tage ausserhalb des Westens beurteilt? Stimmen aus Afrika, Asien, Nahost und Russland.
Weltwoche
Rösti, Parmelin, Leuthard, Hefti, Mlinarevic, Jackson, Sun, Haas, da Silva, Mattarella, Macron, Stoltenberg, Pistorius
Albert Rösti, Reparateur, kam wie sein SVP-Bundesratskollege Guy Parmelin standesgemäs...
Amy Holmes
Kriminelle Vernachlässigung
Die Demokraten haben ein Kriminalitätsproblem, nicht nur mit Präsidentensohn Hunter Biden. Die ehemalige Vorsitzende der Demokraten im Repräsentantenhaus, Nancy Pelosi, gesteht im Hochglanzmagazin Vanity Fai...
Heinrich Mann
Unser zweites Geburtsland
Nichts, was in Frankreich geschieht, kann uns gleichgültig sein. Denn es wird anderswo in Europa gern nachgeahmt.
Christoph Mörgeli
Lauter Nazis im Wägital
Die Gemeinden Innerthal und Vorderthal liegen im Wägital, daneben die Gemeinden Unteriberg, Oberiberg und Alpthal. Sie alle bereichern den schönen Kanton Schwyz, Namensgeber unseres schönen Landes. Doch handel...
Peter Bodenmann
Bananenrepublik Schweiz
Soldateska: Brave Schweizer Soldaten beten in Richtung Mekka. Chiesa rassistisch.
Urs Gehriger
Auf Europas Bruchlinie
Seit Jahren warnen die Balten vor Russland. Nun baut die Nato die Ostflanke aus. Erkundungen am «gefährlichsten Ort der Welt».
Christoph Mörgeli
Pazifistin Kälins Waffensolidarität
Die grüne Nationalrätin Irène Kälin gab sich beim jüngsten «Sonntalk» von Tele Züri als Pazifistin, welche die Schweizer Waffenproduktion verabscheut. Lautstark beschwor sie dafür die Solidarität ...
Harald Martenstein
Glück und Groupies
Das angebliche Sexmonster Till Lindemann wirkt auf Frauen weiterhin attraktiv. Das ist auch völlig okay. Egal, was die Spiesser sagen.
Hubert Mooser
Träumen Sie weiter, Herr Glättli
Der Grünen-Präsident droht mit Blockade, sollte seine Partei keinen Bundesratssitz bekommen. Er zeigt sich sogar bereit, die SP anzugreifen. Wer’s glaubt!
Wolfgang Koydl
Habecks Teufelsritt mit dem Heizgesetz
Politik, so heisst es, ist das Bohren dicker Bretter. Das erfordert Geduld, Zeit und einen starken Bohrer. Doch der würde den Abgeordneten des Bundestags auch nichts nützen. Sie hatten nur ein Wo...
Oskar Lafontaine
Abschied von der demokratischen Souveränität
Die AfD wird immer stärker, weil ihre Gegner ins rechte Lager gewechselt sind.
Julie Burchill
Motown-Medea, die immer recht hat
Zurzeit ist Kelis Bäuerin, tiefreligiös und sieht ihre Musik nur als einträglichen Nebenerwerb. Zur Langweilerin wird die Sängerin aus Harlem nie verkommen.
Michael Shellenberger
Der industrielle Zensurkomplex schlägt Wurzeln
Geheimdienste, Militär und Behörden untergraben die offene Gesellschaft. Einmal mehr liegt es an den Bürgern, die Meinungsfreiheit zu verteidigen.
Christoph Mörgeli
Pirmin Bischof wühlt in der Gschichte-Chischte
Eigenartig äusserte sich beim «Sonntalk» von Tele Züri der von Geschichtskenntnis unbelastete Solothurner Mitte-Ständerat Pirmin Bischof. Er fabulierte von ...
Christoph Mörgeli
Im Bundeshaus brennt’s lichterloh
Der grösste Datenskandal in der Geschichte der Eidgenossenschaft weitet sich aus. Die Auflösung des Cyber-Ausschusses wird zum sicherheitspolitischen Fiasko.
Weltwoche
Wunsch und Wirklichkeit
Bei Russland blamierten sich die Medien fürchterlich. Als Reaktion riskieren sie die zweite Blamage.
Sylvie-Sophie Schindler
Tabuisierte Begierden
Sexuelle Befreiung bedingt, dass auch Frauen ihre dunklen Seiten ausleben. Stattdessen rufen Feministen nach einer aseptischen Sexualität.
Pierre Heumann
«Wir zerfleischen uns»
Die Linke verliert in Europa eine Wahl nach der anderen. Nun auch in Griechenland. Was ist passiert? Erzsozialist Yanis Varoufakis gibt ehrliche Antworten.
Thilo Sarrazin
Migration um jeden Preis
Mit Klimawandel hat die Migration nichts zu tun, sondern mit Korruption und Bildungsmangel.
Anabel Schunke
Ich bin auch wütend
Junge Muslime zünden Frankreich an. Sie werden als Märtyrer und Unterdrückte verklärt, ihre Wutexzesse als gerechtfertigt dargestellt. Falsch, ganz falsch.
Thomas Renggli
Amherds Magglingen-Desaster
Ein Untersuchungsbericht stellt dem nationalen Turnverband ein vernichtendes Zeugnis aus. Trotzdem sprudeln die Bundesmillionen weiter. Die Sportministerin schaut weg.
Sarah Pines
Halbinsel der Schönheit
Südkorea setzt den Industriestandard für plastische Chirurgie. Als guter Bürger gilt, wer sich optisch auffrischen lässt.
Philipp Gut
Der letzte Achtundsechziger
Peter Mattmann-Allamand ist eine linke Legende. Nun wirft er den Linken und Grünen vor, die eigenen Ideale zu verraten. Hausbesuch beim Arzt und Autor in Luzern.
Rudolf Walser
Schweizer Professoren huldigen Brüssel
Die Wissenschaft droht zum politischen Arm der Verwaltung zu werden.Was sich beim Klimathema schon länger zeigt, gilt nun auch in der Europa-Frage.
Tamara Wernli
Stirbt Männlichkeit bald aus?
Wie sich Männer in Polen von Männern in Deutschland unterscheiden.
Weltwoche
Wider den Volkswillen Nr. 26 – «Rote Pässe für Illegale» – Hubert Mooser über die Einbürgerung abgewiesener Asylbewerber Dazu gibt’s nur eines zu sagen: absolut skandalös. Da wird weder das Recht noch der ...
Alexander Grau
Peter Bieri (1944 – 2023)
Er war nicht nur ein bedeutender Philosoph an der Freien Universität Berlin und Nachfolger des berühmten Ernst Tugendhat, ein hervorragender Lehrer und erfolgreicher Sachbuchautor. Zugleich war Peter Bieri au...
Wolfram Knorr
Alan Arkin (1934 – 2023)
Allein für die Rolle des Bombenschützen John Yossarian, der für untauglich erklärt werden möchte, aber nicht wird, weil man dafür für verrückt erklärt werden muss, das aber nur erreicht, wenn man ein Formular ...
Beat Gygi
Vergreisung der Europa-Debatte
Junge politische Kräfte in der «Arena» – und dann nehmen sie einfach die alten Spickzettel mit.
John J. Mearsheimer
Vor uns liegt die Dunkelheit
Russland wird in der Ukraine wohl einen hässlichen Sieg erringen.Die Beziehungen zum Westen dürften lange vergiftet bleiben.
Michael Bahnerth
Ikone der Woche
Gustav Klimt, Dame mit Fächer, 1917/18 – Seit ein paar Tagen gehört eine namenlose Tänzerin zu den teuersten Damen der Welt. Ein Sammler bezahlte knapp 100 Millionen Franken für eine von Gustav Klimt (1862–1918) gemalte ...
Literatur und Kunst
Weltwoche
Bücher, die wir lieben
Gute Lektüre hat in jeder Strandtasche Platz. Anregungen von Weltwoche-Mitarbeitern.
Leben heute
Linus Reichlin
Joes Leben
Peking, 14. Juni, 8.34 Ortszeit, Büro des chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping. Er hat soeben einen Anruf aus Washington erhalten, rotes Telefon. «Es war Präsident Biden», sagt Jinping zu seinen Beratern, «er hat mich ge...
Mark van Huisseling
Mein leichtes Leben
Mein grösster Wunsch zurzeit, was meine berufliche Lage angeht, wäre, UBS-Mitarbeiter zu sein. Dann hätte ich hohe Chancen, im neuen, frisch mit der Credit Suisse «gemergten», vereinigten, personalmässig überbesetzte...
Dania Schiftan
Vielleicht braucht er einfach noch Zeit
Liebe Dania, mein Sohn, achtzehnjährig, wünscht sich Sex, irgendwie harzt es aber. Eine Bekannte von mir hat sich anerboten, ihn zu entjungfern. Ist das eine gute Idee? R. M., Goss...
Andreas Thiel
Leugner
Conférencier: Willkommen zur Wahl des Leugners des Jahres. Hier sind unsere Kandidaten . . . Was leugnen Sie? Reichsbürger: Ich leugne die Existenz der Bundesrepublik. Conférencier: Aha, hier ...
Benjamin Bögli
Biest von Montparnasse
Der einzige Wolkenkratzer in der Stadt der Liebe wird fünfzig. Mögen tut ihn eigentlich niemand.
André Häfliger
Festen mit Beni National
Er ist durch und durch Winterthurer. Wir begleiteten TV-Star Bernard Thurnheer ans traditionsreiche Albanifest.
Peter Rüedi
Im Reich der Sinne
Quinta dos Sentidos: Sentidos Tato (Vinho regional Algarve) 2019. 14,5 %. Globalwine, Zürich. Fr. 29.90.www.globalwine.ch Der Zapfen ist ab. Die Zeiten, in denen Portugal für die Produktion von Korkeich...
David Schnapp
Wie bei der Grossmutter
«Schwert», Untere Hauptgasse 8, 3600 Thun; Telefon 033 221 55 88; montags geschlossen.«Neue Blumenau», Romanshornerstrasse 2, 9308 Lömmenschwil; Telefon 071 298 35 70; montags geschlossen; 17 Punkte, 1 Stern ...
David Schnapp
Eiltransporter
Im neuen Audi RS 6 Avant Performance und in zügigem Tempo durchs Napa Valley.
Benjamin Bögli
Vorreiterkünstlicher Intelligenz
Furby 2023Bei Amazon für 94 Dollar erhältlich Nach zweieinhalb Monaten knickte auch die Neue Zürcher Zeitung ein: «High-Tech-Stofftier als begehrtestes Weihnachtsgeschenk», titelte das We...
David Schärer
Instanz des Geschmacks
Die Vogue ist mittlerweile mehr als hundert Jahre alt und gilt, obwohl ihr Einfluss sich mit Social Media dezimiert, noch immer als globale Instanz für den Zeitgeschmack. Sie prägt ästhetische Normen und Archetype...
Oliver Schmuki
Ralph Schelling
Geografisch bewegt sich der Schweizer Koch zwischen Spanien, dem Libanon und der Karibik, kulinarisch zwischen Focaccia, Fungee Balls und Olivenöl extra vergine. Wir trafen ihn in Basel.
Weltwoche
Verena Herzog, Nationalrätin
Die SVP-Politikerin wäre gern Hellseherin; sie fürchtet sich davor, dass die Welt den Verstand verliert, und sie schlägt einen neuen Bundesrat vor.
Film
Wolfram Knorr
Alles porentief rein
Alma + Oskar (D, CH, A, CZE 2022): Von Dieter Berner. Mit Emily Cox, Valentin Postlmayr Filme über Künstler sind Renommiernummern des deutschsprachigen Kinos. Dafür gibt’s sofort Fördergelder. Völlig ...
Jazz
Peter Rüedi
Verweile, Augenblick
J. J. Johnson: Eight Classic Albums. Reel to Reel. Vier CDs. RTRCD93 Die Gegenwart ist eine Fiktion. Wir mögen sie uns als eine Epoche denken oder als einen Wimpernschlag: Sie ist, sagt Dürrenmatt, da...
Die Weltwoche - das ist die andere Sicht!

Netiquette

Die Kommentare auf weltwoche.ch/weltwoche.de sollen den offenen Meinungsaustausch unter den Lesern ermöglichen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass in allen Kommentarspalten fair und sachlich debattiert wird.

Das Nutzen der Kommentarfunktion bedeutet ein Einverständnis mit unseren Richtlinien.

Scharfe, sachbezogene Kritik am Inhalt des Artikels, an Protagonisten des Zeitgeschehens oder an Beiträgen anderer Forumsteilnehmer ist erwünscht, solange sie höflich vorgetragen wird. Wählen Sie im Zweifelsfall den subtileren Ausdruck.

Unzulässig sind:

  • Antisemitismus / Rassismus
  • Aufrufe zur Gewalt / Billigung von Gewalt
  • Begriffe unter der Gürtellinie/Fäkalsprache
  • Beleidigung anderer Forumsteilnehmer / verächtliche Abänderungen von deren Namen
  • Vergleiche demokratischer Politiker/Institutionen/Personen mit dem Nationalsozialismus
  • Justiziable Unterstellungen/Unwahrheiten
  • Kommentare oder ganze Abschnitte nur in Grossbuchstaben
  • Kommentare, die nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben
  • Kommentarserien (zwei oder mehrere Kommentare hintereinander um die Zeichenbeschränkung zu umgehen)
  • Kommentare, die kommerzieller Natur sind
  • Kommentare mit vielen Sonderzeichen oder solche, die in Rechtschreibung und Interpunktion mangelhaft sind
  • Kommentare, die mehr als einen externen Link enthalten
  • Kommentare, die einen Link zu dubiosen Seiten enthalten
  • Kommentare, die nur einen Link enthalten ohne beschreibenden Kontext dazu
  • Kommentare, die nicht auf Deutsch sind. Die Forumssprache ist Deutsch.

Als Medium, das der freien Meinungsäusserung verpflichtet ist, handhabt die Weltwoche Verlags AG die Veröffentlichung von Kommentaren liberal. Die Prüfer sind bemüht, die Beurteilung mit Augenmass und gesundem Menschenverstand vorzunehmen.

Die Online-Redaktion behält sich vor, Kommentare nach eigenem Gutdünken und ohne Angabe von Gründen nicht freizugeben. Wir bitten Sie zu beachten, dass Kommentarprüfung keine exakte Wissenschaft ist und es auch zu Fehlentscheidungen kommen kann. Es besteht jedoch grundsätzlich kein Recht darauf, dass ein Kommentar veröffentlich wird. Über einzelne nicht-veröffentlichte Kommentare kann keine Korrespondenz geführt werden. Weiter behält sich die Redaktion das Recht vor, Kürzungen vorzunehmen.

Abonnement
1. Start
2. Ihre Angaben
3. Zahlungsart
4. Abo prüfen
1. Start
2. Ihre Angaben
3. Zahlungsart
4. Abo prüfen