window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-5295837-6');
Weltwoche logo
Suchbegriff
Ausgabe 04. Mai 2023
Nummer 18
Editorial
Roger Köppel
Die Welt von morgen und die neutrale Schweiz
Wer ein Urteil ohne Anhören der anderen Seite fällt, ist ungerecht, wenn er auch ein gerechtes Urteil fällte. Seneca   Berlin ...
Diese Woche
Weltwoche
Jürg Altwegg im Gespräch mit Raphaël Glucksmann, naive Klimapolitik, Antony Blinkens Meineid, König Charles’ Landsitz in Südschottland
Niemand wollte auf den Schriftsteller Raphaël Glucksmann hören, ...
Magdalena Martullo-Blocher
Steuern in der Schweiz behalten
Am 18. Juni geht es ans Eingemachte. Mit einem Ja zur OECD-Steuerreform stellen wir sicher, dass die zusätzlichen Einnahmen der Schweiz zugutekommen.
Peter Rothenbühler
Lieber Erich Fehr
Ihre Stadt macht von sich reden: Der Bieler Hockeyclub hat’s bis zum Playoff-Finale geschafft, ist aber leider nicht Champion geworden. Jetzt redet man – sogar in Zürich – von einem Reglement, das Sie demnächst vor das...
Hans-Ueli Rihs
Tagebuch
Der 5:1-Sieg der Young Boys gegen Luzern am vergangenen Sonntag war der absolute Wahnsinn – und quasi das Tüpfelchen auf dem i auf dem Weg zum Meistertitel. Es ist das Resultat einer perfekten Teamleistung – von den Spielern üb...
Hubert Mooser
Schweizer Strom für deutsche Träume
Die Energiewende in Deutschland ist abhängig von Schweizer Notstromlieferungen. Jetzt wollen wir mit dem Klimagesetz die Fehler unseres Nachbarn wiederholen.
Reiner Eichenberger und David Stadelmann
Wir sind ja so Klima-naiv
Die derzeitige Klimapolitik bringt hohe Kosten, senkt aber die Erderwärmung nur wenig. Wer etwas fürs Klima tun will, muss dringend eine andere Strategie wählen.
Michael Bahnertgh
Kälte des Klimas
Bis zu diesem Frühling wusste ich nicht, dass ich unter seelischer Meteoropathie leide.
Weltwoche
Obama, Fässler, Regazzi, Rechsteiner, Schmid, Friedli, Padilla Bidas, Rod, Le Pen, Borne, Truss
Barack Obama, Kontrollfreak, machte einen kurzen Stopp in Zürich, um seine Fans mit seinen Weisheiten zu begl...
Amy Holmes
Biden im Bann von «Dr. Jill»
Präsident Joe Biden bittet das amerikanische Volk, ihn 2024 für eine weitere Amtszeit im Weissen Haus zu bestätigen. Um «die Arbeit zu erledigen», wie er sagt. Aber bevor es so weit ist, gilt es, die Regieanweisungen ...
Marcel Odermatt
Thomas Borers verlorene Illusion
Nach seiner Karriere als Diplomat vertrat er reiche Russen. Nun will er die Schweizer Neutralität abschaffen.
Christoph Mörgeli
Der wahre Bankster
Auch Wochen nach seinem Auftritt sind die Journalisten wegen der «Wutrede» des Solothurner SP-Ständerats Roberto Zanetti vor Begeisterung noch immer ganz aus dem Häuschen. Seine «träfen Sprüche», so der Blick, entpuppten sich zum...
Peter Bodenmann
Klimagesetz: Rösti lähmt alle
Für Gotthelf galt, was für Graber gilt: «Im Hause muss beginnen, was leuchten soll im Vaterland»
Hubert Mooser
Ein Mann kämpft sich zurück
Bundespräsident Alain Berset ist dabei, sich neu zu erfinden. Dafür geht er auf Konfrontationskurs mit Vizepräsidentin Viola Amherd.
Ralf Schuler
Melnyk bedroht Wagenknecht
Wenn es darum geht, den richtigen Ton zu treffen, ist der frühere Botschafter der Ukraine in Deutschland, Andrij Melnyk, etwa so erfolgreich wie ein quietschendes Stück Kreide auf trockener Schultafel. Den K...
Friedbert Pflüger
Lernen von Jimmy Carter
Wertegebundene Aussenpolitik darf nicht zu Interessenvergessenheit führen. Diese Erfahrung musste auch schon ein US-Präsident machen.
Max Kern
Vorzeige-Schweizer aus dem Himalaja
Yaks sind arbeitswillig, genügsam, trittsicher und robust. Sie passen bestens in unsere Landschaft. Fast besser als unsere angestammten Nutztiere.
Jürg Altwegg
«Ich brauche dieses Wort selten, aber Putin ist wirklich ein Faschist»
Raphaël Glucksmann war Berater von Georgiens Präsident Micheil Saakaschwili. Später beteiligte er sich am Euromaidan in Kiew, und seine ukrainische Frau wurde Ministerin. Hier erklärt der französische Politiker, warum der Westen gegen Russland kämpfen muss.
Pierre Heumann
Masse und Energie
Eine in Genf tätige Teilchenphysikerin ist die Ikone der israelischen Protestbewegung.Shikma Bressler organisiert den Widerstand gegen Premier Benjamin Netanjahu.
Weltwoche
SRG: Schwindler, Rosstäuscher, Gaukler
Kein anderes Unternehmen beschwindelt die Öffentlichkeit so ungeniert wie die öffentliche SRG.
Oliver Stock
Eine schrecklich nette Familie
Deutschland setzt bei der Klimawende auf eine Uralttechnologie, um Häuser zu heizen. Ideengeber sind Leute um Vizekanzler Habeck, die alle miteinander verwandt sind.
Hubert Mooser
Pierre Maudets grandioses Comeback
Dass ein Politiker nach einer Bestechungsaffäre aus seiner Partei ausgeschlossen wird und zurücktritt wie Pierre Maudet (früher FDP), dann sofort für die eigene Nachfolge kandidiert, seinen Sitz an e...
Christoph Mörgeli
Fall einer Wunderfrau
Dreizehn Jahre sass die Harvard-Professorin Iris Bohnet im Verwaltungsrat der Credit Suisse. Welche Verantwortung trägt die Gender-Ökonomin am Untergang der Grossbank?
Michael Fleischhacker
Intellektuelles Paralleluniversum
Die Wiener Zeitung, die älteste Zeitung der Welt, macht dicht. Sie wird ihren Autoren mehr fehlen als ihren Lesern.
Urs Gehriger
Aussenministers Meineid
Antony Blinken sicherte seinem Chef Joe Biden mit einem Komplott die Wahl zum US-Präsidenten. Zur Verschleierung seiner Machenschaften hat er vor dem Senat die Unwahrheit gesagt.
Thomas Renggli
Seitensprung ins Abseits
Der bürgerliche Basler Ständeratskandidat Balz Herter ist erstaunlich empfänglich für linke Ideen. Jetzt wird bekannt: Er ist mit SP-Präsidentin Jessica Brandenburger liiert.
Anabel Schunke
Der Fall Mohammad Ali G.
Baerbocks Anliegen scheint zu sein, weitere Migranten in die Bundesrepublik zu schleusen.
Samantha Scott
Meine goldene Regel für eine glückliche Beziehung
Frauen, euer Partner darf nicht weniger verdienen als ihr.Das rate ich auch meinen Töchtern.
Milosz Matuschek
Geheimnis der Freiheit
Die letzten drei Jahre haben einen seltenen Typus Mensch zum Vorschein gebracht: den Mutigen, der für die opportunistische Mehrheit die Demokratie verteidigt.
Marcel Odermatt
Freisinnige im Widerstand
Zwei gewichtige FDP-Politiker lehnen das Klimagesetz ab. An der Parteispitze sind sie isoliert. Und an der Basis?
Wolfgang Koydl
Sex im Weltall
Touristen im Kosmos werden nicht so keusch sein wie Astronauten. Wissenschaftler warnen vor ernsten Folgen.
Alex Baur
Bye-bye, James Monroe
Ein US-Präsident des 19. Jahrhunderts prägte die Doktrin «Amerika den Amerikanern». Nun löst China die USA als Hegemonialmacht in Lateinamerika ab.
Tamara Wernli
Charme der Veganer
Ein Steak-Liebhaber verzichtet nicht auf sein Steak, weil er als Mörder beschimpft wird.
Weltwoche
Medien als Staatsanwälte Nr. 17 – «Moskau im Frühling»Reportage von Roger Köppel Die Ausführungen von Roger Köppel können wie ein Teil eines Strafprozesses betrachtet werden. Die westlichen Medien sind die...
Mark van Huisseling
Wjatscheslaw «Slawa» Saizew (1938 – 2023)
Die Worte «Russland» respektive «Sowjetunion» und «Mode» passen nicht in den gleichen Satz. Der russische Modeschöpfer Slawa, offiziell Wjatscheslaw, Saizew wär...
Thomas Woerdehoff
Gordon Meredith Lightfoot Jr. (1938 – 2023)
Als er vor drei Jahren ein Album mit unbekannten, aber grandiosen Liedern herausbrachte, überraschte er nicht wenige mit diesem unerwarteten Lebenszeichen. Fünf...
Beat Gygi
Unser Geld braucht Jordans Nüchternheit
Klimaaktivisten wollen die Nationalbak nach EZB-Muster in den grünen Dschungel führen.
Weltwoche
Charles III. Im Haus des Königs
Dumfries House liegt im Süden von Schottland und ist für Charles zum Haus seiner Träume geworden. zur Story Er mag vom Anwesen gewusst haben, hatte es aber nie betreten, obw...
Peter Littger
Ein Reich in bester Verfassung
König Charles III. ist seit 15 Jahren Herr von Dumfries House. Er hat den vereinsamten Landsitz im Südwesten Schottlands aufwendig renoviert. Heute dient ihm das prächtige Anwesen zur Ausstellung seiner Einstellungen, wie ein Besuch zeigt.
Peter Littger
Wie sich die Schotten die Windsors sparen: Nach 257 Jahren dreht Edinburgh dem Königshaus den Geldhahn zu
Ausgerechnet Schottland – Scotland, of all countries! Das mag sich König Charles denken, seitdem di...
Literatur und Kunst
Michael Bahnerth
Ikone der Woche
Jean-Honoré Fragonard, Lesendes junges Mädchen, 1776–1850 – Die Geheimnisse des Seins finden ihre Geschichten in Büchern, die meisten jedenfalls. In jedem Buch findet man Worte über sich selbst, seinen seelischen Nukleus...
Matthias Matussek
Meister des Worts
Wenn einer das absolute Gehör für Sprache, ihre Schattierungen und Notwendigkeiten hatte, dann war es Truman Capote.
Holger Fuss
Impresario der Kampagnenkunst
Benjamin von Stuckrad-Barre: Noch wach? Kiepenheuer & Witsch. 384 S., Fr. 33.90 Ein Marketingprofi dürfte angesichts des Reklamefeldzugs zu Benjamin von Stuckrad-Barres Roman «Noch wach?»...
Herbert Cerutti
Spatzentrost in düsterer Zeit
Clare Kipps: Clarence und Timmy. Meine Wunderspatzen. Aus dem Englischen von Elisabeth Schnack und Ursula von Wiese. Lenos. 239 S., Fr. 26.– Als im Zweiten Weltkrieg in London die Bomben fie...
Alexander Grau
«Krieg hat keinen Vorgesetzten»
Alexander Kluge: Kriegsfibel 2023. Suhrkamp. 126 S., Fr. 24.90 Es beginnt mit einer seltsam anrührenden Szene. Wir schreiben das Jahr 1908. Eine nicht mehr ganz junge Mutter stillt ihr Kl...
Max Wey
Frisch getrennt ist halb verständlich
Computer können immer mehr. Nicht nur schlagen sie Grossmeister im Schach, sie sind auch kreativ, und sogar in Texten, die sie nicht selbst verfasst haben, sind sie für Worttrennungen zuständig. Ab...
Daniel Weber
Hoffnungsloser Fall
Lukas Bärfuss: Die Krume Brot. Rowohlt. 224 S., Fr. 30.90 In seinen Kolumnen und Stellungnahmen gibt der Thuner Schriftsteller Lukas Bärfuss zuverlässig den Wüterich. Die Klimapolitik, die Kleinfamilie...
Benjamin Bögli
Kriegszelt bei Hans Zimmer
Der Schweizer Cellist Martin Tillman zog nach Hollywood aus, um mit den Grossen des Showbusiness zu arbeiten. Jetzt führt er in Zürich seine eigene Bühnenshow auf.
Betrice Schlag
Tod im Schnee
Dok: Todesfalle Haute Route. 27. 4., SRF 1 «Wer sich in eine solche Situation begibt, ist selber schuld und dumm», sagt Tommaso Piccioli in einer der Anfangsszenen der grossartigen SRF-Dok «Todesfalle Haute ...
Leben heute
Linus Reichlin
Apfel in der Badehose
Mein Freund Bruno hat . . . ich weiss nicht, wie ich es sagen soll. Es ist unappetitlich. Ein Unterleibsthema, noch dazu mit Warze. Und diese Warze hat nun eine dermatologische Diskussion ausgelöst zwischen Brunos ...
Mark van Huisseling
Mein #MeToo
«Noch wach?» Der Titel ist stark, finde ich. Viel mehr Gutes habe ich nicht zu berichten, leider, über das neue Buch von Benjamin von Stuckrad-Barre, einem deutschen Autor. Der Titel ist eine Anspielung auf Textbotschaften, ...
Julie Burchill
Nancy Pelosi, Privilegierte
Angesichts von Nancy Pelosi – dem ersten weiblichen «Speaker of the House of Representatives» und der ersten Frau, die in einer der Kammern des Kongresses einen Parteivorsitz hatte – fällt es schwer, sich nic...
Benjamin Bögli
«Titanic» der Berge
Der berühmte Bahnhof an der spanisch-französischen Grenze, lange verlassen, ist jetzt ein Hotel.
Andreas Thiel
Klimaschädlinge
Neubauer: Die Klimaforscher haben die ultimative Lösung für das Klimaproblem gefunden. Thunberg: Na endlich. Habeck: Ich dachte schon, das wird gar nichts mehr. ...
André Häfliger
Bern feiert
Vorhang auf, Licht an: Die Berner Frühlingsmesse BEA feiert dieses Jahr ihre 70. Ausgabe. Mit über 300 000 Besuchern und 850 Ausstellern.
Peter Rüedi
Ehrenrettung einer Verrufenen
Michael Broger. Müller-Thurgau Ottenberg AOC Thurgau 2022. 11 %. Broger Weinbau, 8561 Ottoberg. Fr. 18.–. broger-weinbau.ch Mater semper certa est, sagt das römische Recht, «die Mutter ist im...
Andreas Honegger
Good News aus dem Haus der Credit Suisse
Restaurant Bärengasse, Bahnhofstrasse 25, 8001 Zürich, Tel. 044 210 08 08. Montag bis Samstag. Wer «Zürich Paradeplatz» nur aus dem «Monopoly»-Spiel kennt, der weiss vielleicht nic...
Benjamin Bögli
Ring der versteckten Botschaft
«Enigma»Ab ca. 4500 Franken erhältlich Eine erste Anwendung fand CAD in den sechziger Jahren bei technischen Zeichnungen im Flugzeugbau, seither setzen unzählige Branchen auf das Computer-Ai...
David Schnapp
Mein gutes Gewissen
Mit dem Suzuki Across fährt man komfortabel, mühelos und umweltschonend.
David Schärer
Virtualität sticht Realität
Die Virtualität bezeichnet die Eigenschaft eines Dings, nicht in der Form zu existieren, in der es zu existieren scheint, in der Wahrnehmung hingegen dem zu gleichen, das tatsächlich existiert. Das Amalgam ...
Dania Schiftan
Fragen Sie Dania
Liebe Dania, gibt es diesen sagenumwobenen G-Punkt jetzt eigentlich oder nicht? V. P., Aarau Tatsächlich ist der sagenumwobene G-Punkt kein Mythos, es gibt ihn wirklich. Doch er ist kein P...
Florian Schwab
Bruno Campino
Beruflich arbeitet der Mitsubishi-Chef am Comeback der japanischen Marke. Privat pflegt er seit langem eine Leidenschaft für Sportwagen aus Fernost.
Weltwoche
Milo Moiré, Künstlerin
Die Luzernerin fürchtet sich vor Stillstand, tendiert zum Liberalismus, Seitensprünge verzeiht sie nicht; einen schönen Frühlingsabend mit C. G. Jung stellt sie sich prickelnd vor.
Die Weltwoche - das ist die andere Sicht!

Netiquette

Die Kommentare auf weltwoche.ch/weltwoche.de sollen den offenen Meinungsaustausch unter den Lesern ermöglichen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass in allen Kommentarspalten fair und sachlich debattiert wird.

Das Nutzen der Kommentarfunktion bedeutet ein Einverständnis mit unseren Richtlinien.

Scharfe, sachbezogene Kritik am Inhalt des Artikels, an Protagonisten des Zeitgeschehens oder an Beiträgen anderer Forumsteilnehmer ist erwünscht, solange sie höflich vorgetragen wird. Wählen Sie im Zweifelsfall den subtileren Ausdruck.

Unzulässig sind:

  • Antisemitismus / Rassismus
  • Aufrufe zur Gewalt / Billigung von Gewalt
  • Begriffe unter der Gürtellinie/Fäkalsprache
  • Beleidigung anderer Forumsteilnehmer / verächtliche Abänderungen von deren Namen
  • Vergleiche demokratischer Politiker/Institutionen/Personen mit dem Nationalsozialismus
  • Justiziable Unterstellungen/Unwahrheiten
  • Kommentare oder ganze Abschnitte nur in Grossbuchstaben
  • Kommentare, die nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben
  • Kommentarserien (zwei oder mehrere Kommentare hintereinander um die Zeichenbeschränkung zu umgehen)
  • Kommentare, die kommerzieller Natur sind
  • Kommentare mit vielen Sonderzeichen oder solche, die in Rechtschreibung und Interpunktion mangelhaft sind
  • Kommentare, die mehr als einen externen Link enthalten
  • Kommentare, die einen Link zu dubiosen Seiten enthalten
  • Kommentare, die nur einen Link enthalten ohne beschreibenden Kontext dazu
  • Kommentare, die nicht auf Deutsch sind. Die Forumssprache ist Deutsch.

Als Medium, das der freien Meinungsäusserung verpflichtet ist, handhabt die Weltwoche Verlags AG die Veröffentlichung von Kommentaren liberal. Die Prüfer sind bemüht, die Beurteilung mit Augenmass und gesundem Menschenverstand vorzunehmen.

Die Online-Redaktion behält sich vor, Kommentare nach eigenem Gutdünken und ohne Angabe von Gründen nicht freizugeben. Wir bitten Sie zu beachten, dass Kommentarprüfung keine exakte Wissenschaft ist und es auch zu Fehlentscheidungen kommen kann. Es besteht jedoch grundsätzlich kein Recht darauf, dass ein Kommentar veröffentlich wird. Über einzelne nicht-veröffentlichte Kommentare kann keine Korrespondenz geführt werden. Weiter behält sich die Redaktion das Recht vor, Kürzungen vorzunehmen.

Abonnement
1. Start
2. Ihre Angaben
3. Zahlungsart
4. Abo prüfen
1. Start
2. Ihre Angaben
3. Zahlungsart
4. Abo prüfen