window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-5295837-6');
Weltwoche logo
Suchbegriff
Ausgabe 09. Februar 2023
Nummer 6
Editorial
Roger Köppel
Wahrheitsbesitzer gegen Wahrheitssucher
Der Drang, die Menschheit zu retten, ist fast immer eine falsche Fassade für den Drang zu herrschen. Henry L. Mencken (1880–1956) Es gibt zwei Arten von Menschen: die...
Diese Woche
Weltwoche
Thierry Burkart und die FDP, Überlebenskünstlerin Pamela Anderson, Bestseller-Autorin Michèle Binswanger, Wokeness macht die Welt arm
Sie war in den 1990er Jahren die berühmteste Blondine und eine der begehrtesten F...
Marcel Odermatt
Politik statt Nächstenliebe
Das hochsubventionierte Hilfswerk der reformierten Kirche attackiert den Baustoffkonzern Holcim. Private Spenden und staatliche Zuwendungen landen in der Klimawandel-Klageindustrie.
Peter Rothenbühler
Liebe Anuschka Roshani
Eine scharfe Bombe, die Sie da im Spiegel gegen Ihren früheren Chef Finn Canonica und das Haus Tamedia abgefeuert haben. Ganze vier Seiten (!) für die Aufdeckung des seltsamen Verhaltens des Chefs der Tages-Anzeig...
Benjamin Bögli
Tagebuch
Über Kalifornien brütet die Sonne etwas weniger stark als auch schon, dafür scheint die Huhn-Ei-Frage ein für alle Mal geklärt. Seit ein paar Wochen herrscht im bevölkerungsreichsten Staat Amerikas egg shortage. Eiermangel im S...
Hubert Mooser
Zeuslers Weltreise
Fabian Molinas Parlamentarier-Trip nach Taiwan ist eine gefährliche Provokation. Sie schadet den Interessen der Schweiz.
Michael Bahnerth
Sie schwamm auf Tränen ins Glück
1990 nahm Pamela Anderson ihr kleines Leben und zog nach Los Angeles, wo sie zur begehrtesten Frau des ausgehenden Jahrhunderts wurde. Zu sich selbst fand sie erst, als sie sich ihrer Vergänglichkeit bewusst wurde.
Michael Bahnerth
Flughöhe der letzten Generation
Sie sind die selbsternannte letzte Generation, und sie leisten entschlossen, wie sie sagen, gewaltfreien Widerstand gegen den fossilen Wahnsinn unserer Gegenwart. Sie seien der Überlebenswille der Gesellschaft, sie ...
Weltwoche
Kutter, Walti, Fässler, Lothe, Rühl, Albert II., Leutenegger, Honegger, Timoschenko, Truss, Hofer
Philipp Kutter, Skifan, stürzte beim Ausüben seines Hobbys in Scuol im Engadin unglücklich auf den Kopf. D...
Amy Holmes
«Laptop from Hell» ist echt!
Die New York Post jubelt. Das Anwaltsteam des Präsidentensohnes setzt die Generalstaatsanwältin von Delaware unter Druck, Strafanzeige gegen den Besitzer der Computerwerkstatt in Delaware, John Paul Mac Is...
Christoph Mörgeli
Anstandsdame beim «Kassensturz»
Einst gab es im Schweizer Fernsehen Sprecher wie Paul Spahn oder Léon Huber. Ihr Markenzeichen war eine nahezu perfekte Aussprache ohne Versprecher. Charles Clerc schloss die «Tagesschau» jeweils durc...
Marcel Odermatt
Befehl zum Gendern
Die Leitung des Kantonsspitals Winterthur verordnet den 3900 Angestellten eine geschlechtergerechte Sprache. Einer Gruppe von Ärzten geht das zu weit.
Peter Bodenmann
Dänemark: Milch ohne Kuh
Schweiz: Bauernverband ohne Verstand. Antizipieren statt lamentieren wäre sinnvoller
Christoph Mörgeli
Links wie nie
Thierry Burkart soll die FDP wieder solid bürgerlich positioniert haben. So lautet das allgemeine Urteil. Die Wirklichkeit sieht anders aus.
J. D. Vance
Trump ist der Richtige
Ich unterstütze seine Kandidatur für die amerikanische Präsidentschaft im Jahr 2024. Er ist der Einzige, der sich der Kriegstreiberei des Establishments widersetzen kann.
Harald Martenstein
Lob des Neinsagens
Berliner Schulen wollen Rassismus überwinden.Nicht alle Kinder machen mit.
Ralf Schuler
Zum Tango gehören zwei
Angela Merkel und Friedrich Merz prägen die CDU seit zwei Jahrzehnten. Sie sind wie Tänzer, die immer aufeinander reagieren – bis heute.
Hubert Mooser
Abgewiesen, aber nicht ausgeschafft
Eigentlich ist es glasklar: Asylsuchende mit einem rechtskräftigen Nichteintretensentscheid (NEE) werden auch von der Sozialhilfe ausgeschlossen und müssen die Schweiz verlassen. Nu...
Wolfgang Koydl
Tschernobyls exklusive Streuner
Rund tausend Hunde leben in der verstrahlten Zone rings um das havarierte Kernkraftwerk. Die Nachkommen der zurückgelassenen Haustiere sind sehr zäh – und höchst begehrt.
Weltwoche
Neues Schimpfwort: Beidseitentum
Es gibt gefährdete Spezies, und in den Medien eine gefährdete Regel – die Regel der Objektivität.
Allen Mendenhall
Wokeness macht die Welt arm
Was als Achtsamkeit gegenüber Benachteiligten begann, ist zur Gesinnungsherrschaft geworden.Die Wirtschaft wird zersetzt durch ideologische Vorgaben der Linken.
Philipp Gut
Nachrichten aus der Parallelwelt
Das Schweizer Radio und Fernsehen bezeichnet die AfD als «rechtsextrem», obwohl der Ombudsmann diese Praxis rügt. Die Twitter-Files werden ignoriert.
Herodot
Herodot
Der Ukraine-Krieg mischt die politischen Lager auf. Die bürgerliche Sicherheitsallianz ist zerbrochen. Eben noch hatten SVP, FDP und Mitte einträchtig das Armeebudget drastisch erhöht. Nun wollen FDP-Vertreter mit Hilfe der SP-A...
Weltwoche
Die Profi-Journalistin und das Profi-Opfer
Michèle Binswanger wurde mit ihren Reportagen zur profiliertesten Journalistin der Schweiz. Bis ihre Reportage über die Zuger Sex-Affäre erscheinen konnte, brauchte es fünf Gerichtsurteile.
Francis Pike
Grossbritannien löst sich vom maroden Europa
Der Brexit sei ein katastrophaler Misserfolg, sagen die «Remainer». Falsch. Die Entfesselung der britischen Wirtschaft beginnt erst jetzt.
Peter Littger
Seine Plakate offenbaren den Geist Russlands
Eine Ausstellung in Berlin zeigt faszinierende Werbeplakate aus der Sowjet-Zeit. Ihr Sammler ist ein Deutscher, der bis Kriegsbeginn Bankmanager in Moskau war.
René Zeyer
Das Schweigen der Männer
Wie steht es um die Glaubwürdigkeit all der Feministen, die im Magazin unter Finn Canonica gegen Sexismus, Männerherrschaft und Übergriffe angeschrieben haben?
Anabel Schunke
Containerdorf im Dorf
In der Gemeinde Upahl sollen gleich viele Flüchtlinge wie Einwohner untergebracht werden.
Hubert Mooser
Ballade einer Grossmacht
Alain Berset ist der letzte Überlebende der Freiburg-Connection, die Bern jahrelang dominierte. Leise sagt die goldene Generation aus dem Üchtland Adieu.
Dominique Feusi
Elvis lebt
Riley Keough ist kein gewöhnliches Scheidungskind. Ihre Mutter Lisa Marie war die Tochter von Elvis Presley.
Thilo Sarrazin
Weg zum Frieden
Der Westen braucht Geduld, bis bei Putin die Einsicht wächst, dass er niemals gewinnen kann.
Urs Gehriger
Der Biden-Clan und die Ukraine
Präsidentensohn Hunter Biden konnte bei seinen schummrigen Ukraine-Deals offenbar auf Insiderwissen seines Vaters zählen. Die Ermittlungen nehmen Fahrt auf.
Milosz Matuschek
Willkommen in Fantasialand
Ob Migrantengewalt, Impfnebenwirkungen oder Nordstream-Sprengung: Je grösser ein Skandal, desto lauter wird er beschwiegen.
Florian Schwab
Donald Marc Conrad Hess (1936–2023)
In der kalifornischen Weinbauregion Napa Valley gibt es die Berufsbezeichnung winemaker. Von manchen wird das Wort mit fast metaphysischer Konnotation ausgesprochen. Auf dessen Träger lastet die Ver...
Christian Huber
Er ist zu wissenschaftlich für die Uni Amsterdam
In den Niederlanden soll ein antikapitalistischer, in der Homosexuellenbewegung aktiverantirassistischer Dozent weggemobbt werden. Weil er an Standards seines Fachs festhält.
Tamara Wernli
Männer, Augen zu im Gym!
Männer sollen sich schuldig fühlen, weil sie Frauen anschauen. Ach du liebe Güte.
Claude Cueni
Hollywood in Kiew
Der ehemalige Schauspieler Wolodymyr Selenskyj brilliert in seiner Rolle als Kriegspremier. Doch wo Licht ist, fallen auch Schatten.
Weltwoche
Leserbriefe
Antiamerikanismus Nr. 5 – «Supermacht des Unfriedens» Stefan Baron über Amerika In der Ukraine tobt ein brutaler Abnützungskrieg. Mit Angriffen auf Zivilisten und lebenswichtige Infrastruktur ve...
Francis Pike
Pervez Muscharraf (1943–2023)
Pakistan zu regieren, ist einer der schwierigsten Jobs, die man sich vorstellen kann. General Pervez Muscharraf, De-facto-Militärherrscher von 1999 bis 2008, sehnte sich nicht danach. Der bescheidene, abe...
Pierre Heumann
Salomon «Sally» Perel (1925–2023)
Salomon «Sally» Perels Überlebenskampf während des Zweiten Weltkriegs klingt verrückt. Wegen der Nürnberger Rassengesetze wird er von der Schule verwiesen, der Vater muss sein Geschäft aufgeben. Es ...
Beat Gygi
Bundeslöhne nagen am Föderalismus
Die hohen Gehälter auf oberster Staatsebene bringen Probleme in die Gemeinden.
Karl Lüönd
UNTERNEHMEN
Schnell verstand er, wie die Uhrenwelt tickte, und er fing Feuer für die eigenartige Branche. zur Story Eine streng kontrollierte Vermarktung sicherte Service-Qualität und Langlebigkeit. ...
Karl Lüönd
Der Mann, der die Rolex erfand
Hans Wilsdorf war das Gegenteil eines typischen Schweizer Uhrenpioniers. Er war Deutscher und kein Uhrmacher, sondern Kaufmann. In einem Biotop von Einzelgängern setzte er auf Partnerschaft. Und betrieb Marketing, bevor es diesen Begriff gab.
Literatur und Kunst
Michael Bahnerth
Ikone der Woche
Jamie Wyeth, Looking South, 1978 – Der Horizont kommt ohne Menschen aus, der Mensch aber nie ohne Horizont. Diese Linie, die die Erde vom Himmel abgrenzt, dieser Topos, an dem beides aufzuhören scheint, dieses Ende des S...
Heimo Schwilk
Sturzgeburt der Unberechenbarkeit
Herbert Kremps Vermächtnis ist eine fulminante Geschichte der Anfänge des Zweiten Weltkriegs. Ohne rückwärtsgewandte Prophetie erzählt er von der Entstehung der Katastrophe.
Oliver vom Hove
Genie der Verwandlung
Jeremy Adler: Goethe. Die Erfindung der Moderne. Eine Biografie. Aus dem Englischen von Michael Bischoff. C. H. Beck. 656 S., Fr. 39.90 Wie viele Unentwegte haben sich nicht schon über diese Lebensge...
Walter Hollstein
Raus aus dem Denkkäfig
Harald Schulze-Eisentraut, Alexander Ulfig (Hrsg.): Angriff auf die Wissenschaftsfreiheit. FBV. 272 S., Fr. 39.90 Olivier Kessler, Peter Ruch (Hrsg.): Wissenschaft und Politik: Zuverlässige oder un...
Thomas Renggli
Hommage an die Grashüpfer
Baumann, Bosshard, Keller (Hrsg.): Grasshopper-Club Zürich. NZZ Libro. 1136 S., Fr. 73.90 Wie bringt man 137 Jahre und 27 Meistertitel zwischen zwei Buchdeckel? Es ist unmöglich. Deshalb entschi...
Wolfram Knorr
Der fixe Foxi
Bodo v. Hechelhammer: Fürst der Füchse. Langen-Müller. 360 S., Fr. 31.90 Comics waren ein Graus für deutsche Kulturverweser, aber die Jugend stürzte sich wie die Lemminge in den grellbunten Bilderabgrund. Di...
Alex Baur
Boulevard der Liebe
Mario Vargas Llosa: Los vientos. In: Letras Libres Er dürfte der einzige Literat sein, der unter ständiger Beobachtung der spanischen Klatschpresse steht. Das hat indes weniger mit dem Nobelpreisträger...
Peter Ruch
Vom Nichtwissen zur Vergebung
  Und Jesus sprach: Vater, vergib ihnen! Denn sie wissen nicht, was sie tun. Sie aber teilten seine Kleider unter sich und warfen das Los darüber (Lukas 23, 34). – Als die Ankläger,...
Thomas Wördehoff
Grossmeister der Melodien
Paul McCartney lässt sein Leben Revue passieren. Es ist auch der Versuch, selbst dem Geheimnis der Beatles auf die Spur zu kommen.
Wolfram Knorr
Echte Stadtneurotiker
White Noise (USA 2022)Von Noah Baumbach. Mit Adam Driver, Greta Gerwig, Don Cheadle. Auf Netflix Vor «White Noise» von Noah Baumbach lässt sich guten Gewissens warnen – angesichts beliebter Blockbust...
Michael Bahnerth
Last Woman Standing
Sarah Kohr: Krimiserie (acht Folgen). ZDF-Mediathek Irgendwo zwischen Dirty Harry und Lara Croft ist Sarah Kohr. Jagt Gauner, Psychopathen, Querdenker, Grosskriminelle, Mafiosi, und nach zehn Minuten j...
Chris von Rohr
John Mayall & The Bluesbreakers: Blues from Laurel Canyon
Ja, es gibt sie noch, die verlorengegangenen Perlen. Der britische Alt-Bluesmeister und Multi-Instrumentalist John Mayall hat mit «Blues From...
Angelika Maass
Explosive Kraft
Joan Miró: Neue Horizonte. Zentrum Paul Klee, Bern. Bis 7. Mai. Katalog: Snoeck, 176 S., Fr. 38.– «Freude zu bereiten, ist gewiss nicht das einzige, aber doch ein dominantes Verlangen dieses Malers», hat e...
Daniel Weber
Krieg ohne Gewinner
Fauda: Von Lior Raz und Avi Issacharoff. 4. Staffel (10 Folgen). Auf Netflix Es ist gespenstisch: Eben noch hat man bei «Fauda» mitgefiebert, ob die israelische Spezialeinheit heil wieder aus dem Paläs...
Peter Rüedi
Weitergabe des Feuers
Jazz at Berlin Philharmonic XIII: Celebrating Mingus 100. ACT 9955-2 Sein hundertster Geburtstag liegt nun auch schon bald wieder ein Jahr zurück. Aber Charles Mingus (1922 – 1979) gehört zu jenen Üb...
Leben heute
Mark van Huisseling
Mein Drogenkrieg
«Fernsehen bildet.» Diesen Satz hört man nicht mehr oft. Früher war’s anders. Als Meinungsführer sich noch darüber austauschten, ob das Bildmedium gute oder schlechte Auswirkungen auf die Nutzer habe. Das waren unschuld...
Linus Reichlin
Leben retten
Kürzlich sagte der Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg: «Waffen aus Deutschland retten in der Ukraine Tag für Tag Leben.» Ich schaute zweimal hin, aber der Satz stand immer noch da. In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung....
Julie Burchill
Jane Fonda,«nepo baby»
Was habe ich als Kind Jane Fonda geliebt! Sie lieferte – während alle anderen von der Wahrscheinlichkeit eines Atomkriegs faselten – mit «Barbarella» eine angenehm sexdurchdrungene Vision der Zukunft, und als «H...
Benjamin Bögli
Magie eines Schlosses
Von der Mädchen-Highschool zur Zauberschule:Alnwick Castle berauscht.
Andreas Thiel
Steinzeit
Eggenschwiler: Im Münchner Hofbräuhaus haben sich zwei Studenten am Zapfhahn festgeklebt. Rüdisühli: Unglaublich! Und in der Hamburger Herbertstrasse hat sich ein Rentner am Busen einer Prostituierten festge...
Andreas Honegger
Spurensuche in iberischen Traditionslokalen
Restaurant Emilio, Zweierstrasse 9, 8004 Zürich, Tel. 044 241 83 21 Vor kurzem haben wir ein spanisches Traditionslokal an dieser Stelle besprochen...
Peter Rüedi
Das Glas macht den Tag
Domaine FL (Fournier Longchamps): Le Parc. Chenin Savennières AOC 2018. 14 %. Gerstl, Spreitenbach. Fr. 36.–. www.gerstl.ch Sag nie entweder . . . oder, wenn’s um Wein geht. Die Möglichkeiten sind u...
Benjamin Bögli
Geschenk des Himmels
Kürzlich entdeckter MeteoritCa. 4,5 Milliarden Jahre alt Ein Geschenk des Himmels rückt die Wissenschaft der Erforschung des Sonnensystems ein kleines Stück näher. An Weihnachten machte sich ein inter...
David Schnapp
Dynamische Leichtigkeit
Auf dem Feld der kompakten SUVs macht der GV70 von Genesis einen guten ersten Eindruck.
André Häfliger
Das Engadin glänzte
Der «Snow Polo»-Weltcup auf dem gefrorenen St.-Moritzer-See war ein voller Erfolg.André Häfliger
Dania Schiftan
Alles, was Sie schon immer über Sex wissen wollten
Liebe Dania, warum paaren sich viele Frauen eher mit einem ausgesprochenen Mistkerl als mit einem Partner im Wortsinn? I. L., Herzebrock-Clarholz (D) ...
David Schärer
Das Klassiker-Prinzip
Start-ups suchen die «Disruption», welche, kurz gesagt, das Ersetzen einer altbewährten Kategorie durch eine bessere bedeutet. Gelingt die Disruption, avanciert sie zum Klassischen, wenn man Klassiker als Erzeugnis...
Oliver Schmuki
Christina Ragettli
Den meisten von uns ist sie ein paar Schritte voraus: 2363 Kilometer, um genau zu sein. Die Bündnerin beging in der Pandemie die Via Alpina. Ihre Erlebnisse schrieb sie nieder.
Weltwoche
Monique, Schlagersängerin
Die Bernerin bat in der Sendung «Benissimo» Phil Collins um ein Autogramm, sie glaubt an eine Wiedergeburt und würde liebend gern einmal in einem Film mitspielen.
Die Weltwoche - das ist die andere Sicht!

Netiquette

Die Kommentare auf weltwoche.ch/weltwoche.de sollen den offenen Meinungsaustausch unter den Lesern ermöglichen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass in allen Kommentarspalten fair und sachlich debattiert wird.

Das Nutzen der Kommentarfunktion bedeutet ein Einverständnis mit unseren Richtlinien.

Scharfe, sachbezogene Kritik am Inhalt des Artikels, an Protagonisten des Zeitgeschehens oder an Beiträgen anderer Forumsteilnehmer ist erwünscht, solange sie höflich vorgetragen wird. Wählen Sie im Zweifelsfall den subtileren Ausdruck.

Unzulässig sind:

  • Antisemitismus / Rassismus
  • Aufrufe zur Gewalt / Billigung von Gewalt
  • Begriffe unter der Gürtellinie/Fäkalsprache
  • Beleidigung anderer Forumsteilnehmer / verächtliche Abänderungen von deren Namen
  • Vergleiche demokratischer Politiker/Institutionen/Personen mit dem Nationalsozialismus
  • Justiziable Unterstellungen/Unwahrheiten
  • Kommentare oder ganze Abschnitte nur in Grossbuchstaben
  • Kommentare, die nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben
  • Kommentarserien (zwei oder mehrere Kommentare hintereinander um die Zeichenbeschränkung zu umgehen)
  • Kommentare, die kommerzieller Natur sind
  • Kommentare mit vielen Sonderzeichen oder solche, die in Rechtschreibung und Interpunktion mangelhaft sind
  • Kommentare, die mehr als einen externen Link enthalten
  • Kommentare, die einen Link zu dubiosen Seiten enthalten
  • Kommentare, die nur einen Link enthalten ohne beschreibenden Kontext dazu
  • Kommentare, die nicht auf Deutsch sind. Die Forumssprache ist Deutsch.

Als Medium, das der freien Meinungsäusserung verpflichtet ist, handhabt die Weltwoche Verlags AG die Veröffentlichung von Kommentaren liberal. Die Prüfer sind bemüht, die Beurteilung mit Augenmass und gesundem Menschenverstand vorzunehmen.

Die Online-Redaktion behält sich vor, Kommentare nach eigenem Gutdünken und ohne Angabe von Gründen nicht freizugeben. Wir bitten Sie zu beachten, dass Kommentarprüfung keine exakte Wissenschaft ist und es auch zu Fehlentscheidungen kommen kann. Es besteht jedoch grundsätzlich kein Recht darauf, dass ein Kommentar veröffentlich wird. Über einzelne nicht-veröffentlichte Kommentare kann keine Korrespondenz geführt werden. Weiter behält sich die Redaktion das Recht vor, Kürzungen vorzunehmen.

Abonnement
1. Start
2. Ihre Angaben
3. Zahlungsart
4. Abo prüfen
1. Start
2. Ihre Angaben
3. Zahlungsart
4. Abo prüfen