window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-5295837-6');
Weltwoche logo
Suchbegriff
Ausgabe 11. April 2024
Nummer 15
Editorial
Roger Köppel
Redet mit allen
Mehrere Zeitungen fordern, die SVP und vor allem deren Nachwuchssektion sollten sich vom Rechtsextremismus distanzieren. Die Journalisten empören sich mächtig darüber, dass eine SVP-Jungpolitikerin offenbar an einem Vort...
Diese Woche
Weltwoche
Philipp Gut redet mit allen, Schweizer Militäranalytiker warnt vor den USA, Harold Hamm und die Kunst des Frackings, MvH über die Kriege der Agnellis
Claudio Zanetti
Klimaschutz wird Menschenrecht
Die Strassburger Richter übertreffen sich selber: Das Urteil gegen die Schweiz ist reine Politik.Brisant: Es gab nie eine Volksabstimmung über den Beitritt zu diesem Tribunal.
Peter Rothenbühler
Lieber Samih Sawiris
Ich bewundere Ihre Hartnäckigkeit und Überzeugungskraft. Und Ihre unverbrüchliche Liebe zu gottverlassenen Flecken auf dieser Welt. Mit einem Milliardenvermögen und viel Charme haben Sie eine Tourismusstadt in die W...
Hubert Mooser
Albert Röstis Saat geht auf
Die Konflikte um die Windenergie werden heftiger, wie das Beispiel Rickenbach (LU) zeigt. Mit dem Mantelerlass aus der Feder des heutigen SVP-Bundesrats wird alles noch ärger.
Michael Bahnerth
Die Strudel der Philosophie
All die Greifbarkeit von Dingen, all die Unbegreifbarkeit von allem.
Philipp Gut
Redet mit allen, immer und überall
Die neuen Sprech- und Kontaktverbote sind ein Angriff auf die Demokratie.
Simon Aegerter
Strassburg verhöhnt Menschenrechte
Klimaschutz sei ein Menschenrecht: Der Gerichtshof für Menschenrechte hat gesprochen. Indem die Schweiz nicht genug tut, um ältere Frauen vor den schlimmen Auswirkungen des Klimawandels zu schützen, v...
Marcel Odermatt
Jans, Wyss, Christen, Faki, Tischhauser, Kleck, Wanner, Neuhaus, Birrer, Rhyn
Medien kreieren massgeblich das Image der Politiker. Berichtet die Presseschar vornehmlich positiv über einen Volksvertreter, bl...
Philipp Gut
Geschwärzt bleibt geschwärzt
Der Bund blockiert weiterhin die vollständige Herausgabe von Covid-Impfverträgen – auch auf Druck aus dem Ausland.
Christoph Mörgeli
Wer sind die Schutzbedürftigen?
Die Stadt Stein am Rhein gab unlängst die Zahl von 3570 Einwohnern bekannt – inklusive der «Schutzbedürftigen». Die Aargauer SP-Nationalrätin Gabriela Suter forderte soeben, dass der Asylbereich de...
Peter Bodenmann
Noch eine SVP-Blindgängerinitiative?
Die SVP will keine Zehn-Millionen-Schweiz. Eine Steilvorlage für höhere Mindestlöhne.
Marcel Odermatt
«Es ist widersinnig, Wälder und Bäume zu zerstören, um das Klima zu retten»
Vera Weber zieht in den Kampf gegen Bundesrat Albert Röstis einschneidendes Stromgesetz. Im grandiosen «Grandhotel Giessbach» am Brienzersee erklärt die legendäre Umweltschützerin, wie sie am 9. Juni die übermächtig scheinende Allianz der Befürworter bodigen will.
Alex Baur
Fledermaus gegen Musk
Bundesrichter Alexandre de Moraes will den Kurznachrichtendienst X zensieren. Brasilien steht am Rande der Diktatur.
Juilie Burchill
Irin im höchsten Amt
Ist die traditionalistische Sinn Féin wirklich frauenfreundlicher geworden, Michelle O’Neill?
Rafael Lutz
«Schweizer Politik-Elite gilt als schwach»
Ralph Bosshard war hochrangiger OSZE-Mitarbeiter in Kiew. Die Schweiz sieht er auf dem Irrweg. Gefahr drohe unserem Land heute nicht aus Moskau, sondern aus Washington.
Kurt W. Zimmermann
Blick in den Abgrund
Dem Blick wurde schon öfters der Tod vorausgesagt. Aber nun geht’s wirklich ans Lebendige.
Christian R. Ulbrich und Bruno S. Frey
Überlebt die Demokratie die Digitalisierung?
Verzögert zum Privatsektor gerät der Staat in den Sog der digitalen Technologie. Was nun zu tun ist, damit sich der Umbau nicht zum Schaden der Bevölkerung entwickelt.
Amy Holmes
Trumps taktischer Schachzug
Donald Trump ist selten zurückhaltend. Aber in der Frage der Abtreibung schlägt der Anführer der Republikaner vorsichtige Töne an. Am Montag veröffentlichte der voraussichtliche Präsidentschaftskand...
Sarah Pines
Anti-Barbies Augenaufschlag
Promi-Frauen durchlaufen gerade eine dunkle Phase. Was hat die neue Finsternis am Schminktisch zu bedeuten?
Roger Köppel
Gerhard Schröder, einer der Fähigsten
Der frühere Kanzler war ein mutiger Visionär. Dem charmanten Kämpfer verdanken die Deutschen viel.
Urs Gehriger
«Erdgas im Überfluss»
Wie der Sohn eines armen Farmers aus Oklahoma Amerikas Energiebranche revolutionierte. Harold Hamm über die Zukunft des Frackings und Europas unberührte Ressourcen.
Weltwoche
Boom in Amerika – Verbote in Europa
Horizontalbohrung – allgemein bekannt als «Fracking» oder «Hydraulic Fracturing» – ist eine Methode zur Förderung von Erdgas und Erdöl aus tiefliegenden Gesteinsschichten. Dabei wird ein G...
Christoph Mörgeli
Der Verfassungsfreund
Am 18. April hält Professor Andreas Kley an der Universität Zürich seine Abschiedsvorlesung. Würdigung eines prinzipienfesten Staatsrechtslehrers.
Anabel Schunke
Reden wir über den Islam
Die unendliche Toleranz wird Deutschland teuer zu stehen kommen.
Milosz Matuschek
Es braucht keine Reformen, sondern eine Abrissbirne!
Mit einem Manifest wagen Mitarbeiter von ARD und ZDF eine kleine Meuterei. Sie sollten besser das sinkende Schiff verlassen.
Rafael Lutz
Ueli Maurer im Visier
Der Alt-Bundesrat plädiert für Aufarbeitung der Corona-Politik. Das sei ein Hohn, so der Tenor bekannter Pandemie-Skeptiker.
Michel Onfray
Die Hamas und die Nazis
Wir lesen viel von einem angeblichen Genozid Israels in Gaza. Es ist – wenn schon – ein Völkermord der Hamas an ihren Leuten. Die Islamisten gehen vor wie die SS-Panzerdivision «Das Reich». Sie führen einen Zivilisationskrieg – und opfern dafür ihr Volk.
Daniel Kaiser
Taube aus Bratislava
Der slowakische Politiker Peter Pellegrini setzt sich für Frieden in der Ukraine ein. Darum wählten ihn seine Landsleute zum Präsidenten – zum Leidwesen Brüssels.
Christoph Mörgeli
Zürcher Freisinns dritter Streich
Nach Swissair-Grouding und Credit-Suisse-Untergang nun dies: Der teure FDP-Filz sucht das Gesundheitswesen des grössten Kantons heim. Kinderspital und Spital Wetzikon röcheln nach Steuergeld.
Wolfgang Drechsler
Perle Afrikas
Das kleine Botswana zeigt, was im rohstoffreichen Afrika möglich wäre, wenn das Geld nicht in den Taschen der Herrscher verschwindet.
Sevim Dagdelen
Die drei grossen Mythen der Nato
Das selbsternannte Verteidigungsbündnis sieht sich als Hüterin von Recht und Demokratie. In Wirklichkeit zieht es eine Blutspur der Verwüstung durch die Welt.
Rafael Lutz
Die Nato zieht ins Genfer Haus des Friedens
Das westliche Militärbündnis schreitet weiter auf leisen Sohlen voran in Richtung Schweiz. Fest steht nun: Die Nato wird ein Verbindungsbüro in der Genfer Maison ...
Weltwoche
Vincent Gross, Sänger
Der junge Schweizer Schlagerstar findet, dass Angeln auch ohne Fische guttut. Er verrät, welchen Rat er von Peter Maffay erhalten hat, und träumt von einem sprechenden Elch.
Tamara Wernli
Kinderfrei glücklich
Ist es normal, wenn man keine Kinder haben möchte? Nicht ganz, aber es muss kein Problem sein.
Weltwoche
Leserbriefe
Positives Indien-Bild Nr. 12 – «Gandhis keuscher Erbe»Francis Pike über Premierminister Modi Selten habe ich einen so positiven Artikel über Indien gelesen. Seit vielen Jahrzehnten lese und höre...
Weihbischof Marian Eleganti
Vitus Huonder (1942 – 2024)
Bischof Vitus ist so, wie er gelebt hat, gestorben: als ein Mann des Glaubens. Es gibt keinen Zweifel darüber, dass er Jesus Christus sehr geliebt hat und sich ihm an erster Stelle als treuer, kleiner Diene...
Stephan Ziegler
Peter Sodann (1936 – 2024)
Einem breiten TV-Publikum wurde Peter Sodann durch seine Rolle als «Tatort»-Hauptkommissar Bruno Ehrlicher bekannt, die ihm dank treffsicherer Kombinationsgabe und unauffälliger Erscheinung den Spitznamen «C...
Beat Gygi
Sollen Appenzeller für Genfer bezahlen?
Die Prämien-Initiative der SP spielt den soliden Osten gegen den lockeren Westen aus.
Mark van Huisseling
Fluch und Segen des Hauses Agnelli
Margherita de Pahlen ist die Tochter von Gianni Agnelli, dem heimlichen König Italiens. Sie lebt zurückgezogen mit ihrem zweiten Ehemann, einem russischen Grafen, in der Schweiz. Mit ihrer Familie liegt sie seit Jahren über Kreuz. Es geht um das sagenhafte Erbe ihres Vaters. Und um vieles mehr.
Literatur und Kunst
Michael Bahnerth
Ikone der Woche
Vincent van Gogh, Der Sämann, 1888 – Sie schlummern noch in der Erde dieser Tage oder warten noch auf ihr Erdreich, diese kleinen Wunder des Lebens. In der Dunkelheit öffnen sie sich und drängen ans Licht, nicht alle kom...
Kurt Steinmann
Das Böse im Menschen
Edle Einfalt und stille Grösse: Das greift zur Charakterisierung der Antike zu kurz. In Ovids «Metamorphosen» findet sich eine Geschichte, die an Grausamkeit nicht zu überbieten ist.
Oliver vom Hove
Enteignete Heimat
Iris Wolff: Lichtungen. Klett-Cotta. 256 S., Fr. 33.90 Zwei Menschen kennen sich seit der Kindheit, gehen auseinander und finden wieder zusammen. Davon handelt, kurzgefasst, Iris Wolffs neuer Roman «Lich...
Claus-Peter Lieckfeld
Quell des Lebens
Martin Rasper: An der Quelle. European Essays on Nature and Landscape. KJM Buchverlag. 144 S., Fr. 33.90 «Mich hat das immer fasziniert. Da kommt Wasser aus dem Hang und ist plötzlich da», begeistert sich...
Rolf Hürzeler
Kunst, Glaube, Profit
Ulinka Rublack: Dürer im Zeitalter der Wunder. Kunst und Gesellschaft an der Schwelle zur globalen Welt. Klett-Cotta. 640 S., Fr. 56.90 Der grossartige Albrecht Dürer wusste um seinen künstlerischen ...
Peter Ruch
Eine andere Sicht auf Russland
Ich bin der HERR und keiner sonst. Der das Licht bildet und die Finsternis schafft, der Heil vollbringt und Unheil schafft, ich, der HERR, bin es, der all dies vollbringt (Jesaja 45, 7). – Die Er...
Dagmar Just
Der erste Netflix-Roman
Markus Gasser: Lil. C. H. Beck. 238 S., Fr. 33.90 «Lil» ist ein verrücktes Buch. Nicht nur, weil es anfangs in einem Irrenhaus für Luxuspatienten spielt, wo Lillian Cutting, genannt Lil, durch eine...
Thomas Wördehoff
Beyoncés Retourkutsche
Die R-’n’-B-Königin hat ein Country-Album veröffentlicht. Tatsächlich?
Angelika Maass
Schönste Abstraktionen, glühende Gegenwart
Augusto Giacometti: Freiheit und Auftrag. Kunsthaus Aarau. Bis 20. Mai. Ausstellungsführer, 77 S., 29 Abb., Fr. 10.– Eigenartig. Das sagt sich so ...
Wolfgang Koydl
Armselige Abrechnung
Ausser Dienst? Die Gerhard-Schröder-Story: Porträt von Lucas Stratmann. ARD. 8. April. In der ARD-Mediathek abrufbar. Wer war wichtiger für Deutschland – Gerhard Schröder oder Lucas Stratmann? Für die...
Benjamin Bögli
Im Banne der drei Sonnen
3 Body Problem (USA 2024) von David Benioff, D. B. Weiss, Alexander Woo.Mit Jess Hong, Jonathan Pryce, Jovan Adepo,Rosalind Chao, Benedict Wong, Eiza González1 Staffel (8 Folgen). Auf Netflix Das ...
Mathias Haehl
Zeit bleibt stehen,ein Abend lang
Songs & Gschichtä: Sina, Bänz Friedli und Ralf Schlatter live. Bis Ende September. Auftritte: sina.ch Es hätte auch ein Krampf werden können, die gefühlvolle Sängerin zwischen zwei Wo...
Wolfram Knorr
Pflaumenweiche Tücke
Coup de chance (F/GB 2023) von Woody Allen. Mit Lou de Laâge, Valérie Lemercier,Melvil Poupaud, Niels Schneider Woody Allen lässt nicht locker. Er dreht und dreht. Selbst die Missbrauchsvorwürfe, die...
Peter Rüedi
Grosse Wasserverdrängung
Kathrine Windfeld Sextet: Aldebaran. Stunt Records STUCD 23122 Im Jazz gilt eine Gruppe von vierzehn bis vielleicht gut zwanzig Musikern schon als eine Big Band, ein grosser Verband. Im Vergleich...
Al Venzago
Heisses Bier vom Himmel
You must be crazy!», schreit der Bootsführer durch den Lärm des Aussenbordmotors mir zu. Ich habe versucht, ihm zu sagen, dass ich Bruno treffen werde. Bruno braucht keinen Nach...
Leben heute
Mark van Huisseling
Mein geschlagener Sack
Aufmerksame Leserinnen und Leser wissen es: Ihr Kolumnist ist nicht der Meinung, Sam Bankman-Fried, Gründer und ehemaliger Chef der Kryptobörse FTX, gehöre in eine Zelle gesperrt und der Schlüssel weggeworfen. «Mv...
Linus Reichlin
Zufällige Zahl
Letzte Woche wollte ich meinem Freund Bruno den Unterschied zwischen einem Menschen und einem Computer erklären. «Interessiert mich nicht», sagte Bruno, und ich sagte: «Wart’s doch ab, du wirst staunen!» Denn es gibt ein...
Dania Schiftan
Die Lust kommt in Wellen
Liebe Dania, wenn ich viel Alkohol getrunken habe, ist es für mich (weiblich) beim Sex schwieriger zu kommen als in nüchternem Zustand. Obwohl ich eigentlich lockerer bin. Woran liegt das? S.D., Surs...
David Schärer
Genre Rückblick
Man wird den Eindruck nicht los, dass das Fernsehen sich zunehmend selbst verwaltet. «Benissimo» gab nach einer Dekade vor eineinhalb Jahren ein Comeback, «Wetten, dass . . .?» zog im Herbst nach, um mit alten Wettkönig...
Benjamin Bögli
Kleines grünes Paradies
An einem unerwarteten Ort am Pazifik wird eine Perle für Architekturfans frei.
Andreas Thiel
Palästina
Diakonin: Die Gewalt in Palästina flammt erneut auf. Kommen die armen Israeli und Palästinenser denn nie zur Ruhe? Sigrist: Es gab schon so viele Friedensinitiativen, aber der gegenseitige Hass erstic...
André Häfliger
Gipfeltreffen in Zürich
Vor 300 Gästen fand im Hotel «Marriott» der Weltwoche-Talk mit Pirmin Zurbriggen und Marc Girardelli statt.
David Schnapp
Sinn für Gegensätze
Widder Restaurant, Widdergasse 6, 8001 Zürich; Tel. 044 224 24 12; Sonntag bis Dienstaggeschlossen; 18 Punkte, zwei Sterne Köchen, die unerschrocken die eigene Persönlichkeit und Geschichte in ihren ...
Peter Rüedi
Natur pur
Bodegas Los Frailes: Naturel (ohne zugesetzte Sulfite) 2022. Valencia DO.13,5 %. Divo Givisiez. Fr. 15.10 (www.divo.ch) «Unter uns Brüdern» geht nicht mehr in Zeiten der Gendersprachpolizei. Dennoch sei hi...
David Schnapp
Traum vom Landleben
Fürs Grobe oder auch nur, um den Keller zu entrümpeln, lohnt sich ein robuster Ford Ranger Wildtrak.
Benjamin Bögli
Cooler Prophet
BööggDurchschnittliche Lebensdauer: gut 15 Minuten Zürich hat bekanntlich nicht die beste Fasnacht, aber den berühmtesten Böögg. Am Montag, 15. April, ist es wieder so weit: Am Sechseläuten wird a...
Weltwoche
Simona de Silvestro, Rennfahrerin
Die Thunerin bewundert Leonardo da Vinci und Michael Schumacher; sie sagt, wann Geld Glück bringt, und es sind schnelle Autos und gutes Essen, die für sie das Leben ausmachen.
Sonderheft
Weltwoche
Gottlieb Daimler, David Schnapp, Hugelshofer-Gruppe, Martin Schatzmann, Uschi & die Trucker Babes, Dominique Feusi
Von Gottlieb Daimlers Ur-Lastwagen, der noch aussah wie eine Pferdekutsche ohne Deichse...
Martin Schatzmann
Neue Anbieter, Technologie, Umrüstung, Abgaben – Neuheiten und Innovationen aus der Welt der Logistik und Nutzfahrzeuge
BYD: Chinesische LKW für die Schweiz Der chinesische Hersteller BYD...
David Schnapp
Zukunft des Transports
Wie werden Waren und Menschen in zehn, zwanzig Jahren transportiert? Autonomes Fahren und neue Antriebstechnologien sind die entscheidenden Faktoren für den LKW von morgen.
David Schnapp
Seit dreissig Jahren fleissig
Der Citroën Jumper feiert ein Jubiläum: Beim Heizungsspezialisten F. Kaufmann AG aus Stettfurt steht der Transporter aus Frankreich seit Beginn im Einsatz.
Martin Schatzmann
Unterwegs zur emissionsfreien Logistik
Das Angebot an elektrischen Lastwagen wird immer grösser. Um die Fahrzeuge aberin Einklang mit den eigenen Transportbedürfnissen zu bringen, musste die Hugelshofer-Gruppe erfinderisch werden. Ihr Ladekonzept am Standort Frauenfeld hat Pioniercharakter.
David Schnapp
Massgeschneiderte Nutzfahrzeuge
Dank der engen Zusammenarbeit mit den Carrosserie-Werken von Emil Frey in Safenwil können die neuen Transporter von Opel für jeden Einsatzzweck individualisiert werden.
David Schnapp
Trio für alle Fälle
Fiat Professional hat das Angebot an leichten Nutzfahrzeugen komplett überarbeitet. Ducato, Doblò und Scudo sind sowohl mit elektrischem als auch mit konventionellem Antrieb erhältlich.
Dominique Feusi
Feminismus im Lastwagen
Die Fernsehsendung «Trucker Babes – 400 PS in Frauenhand» erfreut sich ungebrochener Faszination. Zu entdecken sind sprachliches Gold und der 40-Tonnen-Feminismus.
Die Weltwoche - das ist die andere Sicht!

Netiquette

Die Kommentare auf weltwoche.ch/weltwoche.de sollen den offenen Meinungsaustausch unter den Lesern ermöglichen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass in allen Kommentarspalten fair und sachlich debattiert wird.

Das Nutzen der Kommentarfunktion bedeutet ein Einverständnis mit unseren Richtlinien.

Scharfe, sachbezogene Kritik am Inhalt des Artikels, an Protagonisten des Zeitgeschehens oder an Beiträgen anderer Forumsteilnehmer ist erwünscht, solange sie höflich vorgetragen wird. Wählen Sie im Zweifelsfall den subtileren Ausdruck.

Unzulässig sind:

  • Antisemitismus / Rassismus
  • Aufrufe zur Gewalt / Billigung von Gewalt
  • Begriffe unter der Gürtellinie/Fäkalsprache
  • Beleidigung anderer Forumsteilnehmer / verächtliche Abänderungen von deren Namen
  • Vergleiche demokratischer Politiker/Institutionen/Personen mit dem Nationalsozialismus
  • Justiziable Unterstellungen/Unwahrheiten
  • Kommentare oder ganze Abschnitte nur in Grossbuchstaben
  • Kommentare, die nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben
  • Kommentarserien (zwei oder mehrere Kommentare hintereinander um die Zeichenbeschränkung zu umgehen)
  • Kommentare, die kommerzieller Natur sind
  • Kommentare mit vielen Sonderzeichen oder solche, die in Rechtschreibung und Interpunktion mangelhaft sind
  • Kommentare, die mehr als einen externen Link enthalten
  • Kommentare, die einen Link zu dubiosen Seiten enthalten
  • Kommentare, die nur einen Link enthalten ohne beschreibenden Kontext dazu
  • Kommentare, die nicht auf Deutsch sind. Die Forumssprache ist Deutsch.

Als Medium, das der freien Meinungsäusserung verpflichtet ist, handhabt die Weltwoche Verlags AG die Veröffentlichung von Kommentaren liberal. Die Prüfer sind bemüht, die Beurteilung mit Augenmass und gesundem Menschenverstand vorzunehmen.

Die Online-Redaktion behält sich vor, Kommentare nach eigenem Gutdünken und ohne Angabe von Gründen nicht freizugeben. Wir bitten Sie zu beachten, dass Kommentarprüfung keine exakte Wissenschaft ist und es auch zu Fehlentscheidungen kommen kann. Es besteht jedoch grundsätzlich kein Recht darauf, dass ein Kommentar veröffentlich wird. Über einzelne nicht-veröffentlichte Kommentare kann keine Korrespondenz geführt werden. Weiter behält sich die Redaktion das Recht vor, Kürzungen vorzunehmen.