window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-5295837-6');
Weltwoche logo
Suchbegriff
Ausgabe 25. Januar 2024
Nummer 4
Editorial
Roger Köppel
Die Schweiz, gerne klein
In dieser Ausgabe findet sich ein Interview mit Kurt Kardinal Koch. Der Schweizer Theologe im Vatikan spricht über die Glaubenskrise in Europa und die Unfähigkeit seiner Kirche im Umgang mit den Missbrauchsfälle...
Diese Woche
Weltwoche
Staatsmann Benjamin Netanjahu, Warum der neue Antiamerikanismus falsch ist, EU: Flugverbot für russische Helikopter in der Schweiz, Reizfigur Martin Sellner
Hans Kaufmann
Geburtenrate und Geldpolitik
Gewerkschaftsboss Pierre-Yves Maillard eröffnet den Kampf für die 13. AHV-Rente. Das Momentum ist auf seiner Seite. Doch seine Argumente sind fragwürdig.
Peter Rothenbühler
Liebe Rachida Dati
Sie sind ein Lichtblick in der französischen Politszene. Fast hätte Ihre Ernennung zur Kulturministerin eine andere Sensation überschattet, nämlich die Kürung von Gabriel Attal zum Premierminister, dem jüngsten der Fü...
Hubert Mooser
Gefährlicher Flirt
Bundespräsidentin Viola Amherd intensiviert eigenmächtig die Annäherung an die Nato. Sie entwertet mutwillig die Neutralität der Schweiz. Sogar in der SP regt sich Widerstand.
Michael Bahnerth
Zeit der Krankheiten
Die ganze Welt in unseren Breitengraden hustet und rotzt in einem noch nie dagewesenen Ausmass.
Francis Pike
Titan aus Jerusalem
Israels Premierminister Benjamin Netanjahu ist der bedeutendste Staatsmann unserer Zeit.Er spielt in einer Liga mit Winston Churchill, Konrad Adenauer und Deng Xiaoping.
Marcel Odermatt
Dettling, Pfister, Blocher, Maillard, Bortoluzzi, Fischer, Müller, Marti
Wer den baldigen SVP-Präsidenten Marcel Dettling auf einen kurzen Schwatz treffen will, fährt am besten nach Oberiberg. Der Schwyze...
Adriano Lucatelli
Die Ballade von Linkedin
Eitelkeiten, Emotionen, Emojis: Das digitale Berufsnetzwerk hat sich in eine Art Business-Instagram verwandelt. Schade.
Christoph Mörgeli
Und ewig grüsst Germania
Im «Editorial» des letzten Sonntagsblicks schrieb Chefredaktor Reza Rafi über die 300 000 Deutschen, die in die Schweiz gekommen seien, «um ein besseres Leben zu führen». Das habe auch akustische Auswirkungen. Denn die ...
Peter Bodenmann
Rotchinesen helfen der Schweiz
Die Chinesen müssen immer billigere Elektroautos, Solarpanels und Batterien exportieren.
Marcel Odermatt
Schlacht um Europa
Die Gegner eines Rahmenvertrags mit der EU sind in Rücklage geraten. Geschickt haben die Befürworter in den vergangenen Wochen neues Terrain erschlossen. Nun geht SVP-Nationalrätin Magdalena Martullo in die Offensive.
Hubert Mooser
Selenskyj will sein Volk zurück
Die Ukraine ruft die Schweiz dazu auf, die Kriegsgeflüchteten heimzuschicken. Aber plötzlich hat der Bundesrat kein Gehör mehr für die Freunde in Kiew.
Julie Burchill
Quecksilbriges Talent
Carey Mulligan ist eine brillante Schauspielerin, doch leicht kann sie einen auch nerven.
David P. Goldman
Trump entdeckt China neu
Joe Biden hat versucht, das Reich der Mitte zurückzubinden – und ist damit gescheitert.Der einst China-kritische Donald Trump würde heute mit Peking einen Deal schliessen.Es wäre eine Chance für die ganze Welt.
Roger Köppel
«Putin ist selbstbewusster als vor einem Jahr»
Serbiens Präsident Aleksandar Vucic über Herdentrieb, Dämonisierung und den Silberstreifen am Davoser Horizont.
Kurt W. Zimmermann
Wer rettet die SRG? Christa Rigozzi
Die SRG im Panikmodus. Erst der seltsame Abgang des Chefs, nun die seltsame Nachfolgesuche.
Roger Köppel
«Gott ist Liebe – und Vernunft»
Kurt Kardinal Koch über die ewig faszinierende Botschaft des Christentums, den Glaubensverlust in Europa, das Böse und die Hölle sowie die Wurzeln der Missbrauchsskandale in der Kirche.
Amy Holmes
Eine Nummer zu klein
Der Gouverneur von Florida, Ron DeSantis, bereut einiges. Am Sonntag gab der einst aufstrebende Polit-Star bekannt, dass seine Präsidentschaftskampagne gescheitert sei. DeSantis kehrte auf die Plattform X zurück, auf der er v...
Sarah Pines
Handtaschen-Babys
Amerikanische Promi-Frauen kaufen sich Babys wie Accessoires. Eine Leihmutter trägt das Kind aus, eine Nanny betreut es. Windeln wechseln? Nein, danke! Lieber posieren sie mit den Kleinen für Klischee-Fotos in den sozialen Medien.
Christoph Mörgeli
Viola Amherds verpasste Chance
Das Drehbuch hat sich seit vielen Jahren eingespielt wie ein alter Leierkasten: Der höfliche Klaus Schwab lässt zur Eröffnung des Weltwirtschaftsforums in Davos den jeweiligen Schweizer Bundespräsidenten oder die je...
Alex Baur
Gratulation, Ueli Maurer
Der Alt-Bundesrat spricht aus, was im Grunde jeder weiss: Covid-19 war eine Massenpsychose. Das Aufheulen im medialen Mainstream bestätigt seine These.
Anabel Schunke
Zeitalter der Sophie Scholls
Wohlfühlprotest der Selbstbeweihräucherer, die den ganzen Staatsapparat hinter sich haben.
Philipp Gut
«Ich würde mit jedem reden»
Martin Sellner heisst die rechte Reizfigur beim angeblichen «Geheimtreffen» mit der AfD. Wer ist der Mann, der die deutsche Politik an den Rand eines Nervenzusammenbruchs bringt? Wir haben mit ihm gesprochen. Er sieht sich als eine Art Greenpeace für Konservative.
Karl Wild
Die zwei von der Geldquelle
635 567 Franken erhielten ein Marketingmann und sein Kompagnon vom Bund zur Gründung von Hotelkooperationen. Ausser einem Fiasko kam nichts dabei heraus.
Dominique Feusi
Hosenlose Frechheit
Du trägst, was du denkst. Beim No-Pants-Look ist die Stilfrage eher philosophisch.
Alexander Grau
Danke, Amerika
Die Freiheiten, die wir heute in Europa geniessen, verdanken wir dem Schutzschild der USA. Mit den Freunden jenseits des Atlantiks verbindet uns eine Schicksalsgemeinschaft.
Claus Strunz
Unter Ausschluss der Wirklichkeit
Caren Miosga modelt Deutschlands wichtigste Talkshow zur WG der Republik um. Die Bürger müssen leider draussen bleiben.
Giuseppe Gracia
Buddhisten verfolgen Christen
Myanmars Militärdiktatur macht Jagd auf Minderheiten.Die Weltöffentlichkeit bleibt seltsam still.
Christoph Mörgeli
Flugverbot für russische Helikopter
Brüssel bestimmt, wer den Schweizer Luftraum nutzen darf. Darunter zu leiden haben einheimische Unternehmen.
Tamara Wernli
Generation Anspruch
Tiktok-Prinzessinnen und ihre Wunschlisten an Männer: Comedy oder Chaos?
Weltwoche
Leserbriefe
Seid mutig! Nr. 1 – «Schule ohne soziale Medien»Essay von Margarita Louis-Dreyfus Die Autorin spricht mir aus dem Herzen! Die digitalen Medien schaden unseren Kindern und Jugendlichen mehr, als ...
Karl Lüönd
Peter Gross (1931–2024)
Seine hohe Gestalt gebot Respekt. Sein freundliches Wesen war einnehmend, seine Intelligenz messerscharf. Der gelernte Rechtsanwalt, Sohn eines Berufsmilitärs und Artillerie-Oberst im Generalstab, besass die Ga...
Thomas Wördehoff
Mary Louise Weiss (1948–2024)
Nach nur einer Minute fünfzig krachte es, und Jimmy war tot. Das war 1964, und seitdem ist Jimmy unsterblich, denn er war der «Leader of the Pack» und auch sonst die Nummer eins. Daran waren einige beteil...
Beat Gygi
Strom macht den Staat reich
Haushalte und kleinere Firmen gefangen im bürokratischen Tarif-Dickicht.
Alexander Wendt
Moralputsch der Wohlgesinnten
Am 10. Januar berichtete die Plattform Correctiv über einen angeblichen «Geheimplan»: Die AfD wolle Menschen aufgrund rassistischer Kriterien aus Deutschland vertreiben. Belege für diese krassen Vorwürfe fehlen. Trotzdem steht die Bundesrepublik seither kopf. Sogar die Regierung demonstriert gegen die Opposition. Erinnerungen an die DDR werden wach.
Alexander Wendt
Wer hinter Correctiv steckt – und wer die Plattform finanziert
Das Medienunternehmen Correctiv, dessen Veröffentlichung über einen angeblichen Abschiebungs-Geheimplan der AfD in Deutschland eine gewaltige politisch...
Literatur und Kunst
Michael Bahnerth
Ikone der Woche
Louis Soutter, The Empty Cross, 1939 – Ganz zuletzt gab es nur noch die Malerei, nichts anderes mehr, keine Menschen, nur noch mehr Flucht in sich selbst. Der Waadtländer Louis Soutter (1871–1942) malte jetzt mit den Hän...
Cora Stephan
Lob des Rindviehs
Zwischen Klimadebatten und Bauernprotesten nimmt uns Florian Schwinn mit auf eine Reise, die unseren Blick auf Naturschutz und Biodiversität grundlegend verändern könnte.
Rolf Hürzeler
Erfinder des HD Läppli
René Lüchinger, Birgitta Willmann: Rasser – Kabarett Schweiz. Christoph-Merian-Verlag. 376 S., Fr. 61.90 Nach dem Schrecken des Zweiten Weltkriegs kommt die Heiterkeit. Das Publikum ist «von seinen...
Milosz Matuschek
Kafkaesker Albtraum, made in
Michael Ballweg, Mathias Bröckers, Ralf Ludwig: Richtigstellung! Es war noch nie falsch, quer zu denken! Tiger Press. 196 S., Fr. 36.90 Was passiert eigentlich, wenn man «im besten Deutschland...
Kurt Steinmann
Wenn Musen versagen
Charles Lewinsky: Rauch und Schall. Diogenes. 304 S., Fr. 33.90 «Goethe hatte Hämorrhoiden.» So lautet der erste Satz des Romans. Der erste Satz ist der schwierigste. Er bestimmt den Ton, den Rhythmus,...
Sylvie-Sophie Schindler
Denken und Handeln
Thomas Meyer: Hannah Arendt. Die Biografie. Piper. 528 S., Fr. 39.90 Eine nächste Apokalypse gefällig? Könnte ja sein, dass man mit den gegenwärtigen Bedrohungsszenarien nicht ausgelastet ist. Sich mehr...
Peter Ruch
Bin ich recht?
Wir sind zum Glauben an Christus Jesus -gekommen, damit wir aus dem Glauben an Christus gerecht würden und nicht dadurch, dass wir tun, was im Gesetz geschrieben steht (Galater 2, 16). – Ich vermute, dass die Titelfrage jeden Mensc...
Gerhild Heyder
Was bleibt, wenn man geht?
Bernhard Schlink: Das späte Leben. Diogenes. 240 S., Fr. 36.90 Ein Mann bekommt die Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs, er hat noch wenige Wochen zu leben. Martin, 76 Jahre alt, hat erst spät ein...
Mark van Huisseling
Nacht im Museum
Techno, ein Musikstil mit mächtiger Ausstrahlung auf die Jugendkultur, gehört ins Museum. Aber es ist nicht ganz einfach, ihn dort erlebbar zu machen.
Manuel Brug
Schulterschluss gegen die AfD
Wir waren in der AfD – Aussteiger berichten: Dokumentation. ARD. 18. Januar Der Sendetermin war für den 24. Februar angesetzt, aber die ARD zog die Ausstrahlung auf den 18. Januar vor. Und be...
Manuel Brug
Grandiose Kunst des Augenblicks
Anton Bruckner: 11 Sinfonien. Christian Thielemann mit den Wiener Philharmonikern. CD Sony Classical Vor einem Jahr war es mal wieder so weit: Christian Thielemann, 64, einer der begabteste...
Benjamin Bögli
Macho-Detektivinnen auf dünnem Eis
True Detective: von Issa López, mit Jodie Foster, Kali Reis u. a. Staffel 4 (6 Folgen). Auf Sky Männer im Fernsehen und auf der Leinwand befinden sich im eisigen Sturm des ungnädigen Ze...
Wolfram Knorr
Randfiguren im Internat
The Holdovers (USA, 2023) von Alexander Payne. Mit Paul Giamatti, Dominic Sessa, Da’Vine Joy Randolph Grausam ist Weihnachten. Jedenfalls für ein paar Internatsschüler, deren Elternhaus eine Art Ha...
Walter Hollstein
Wer bin ich eigentlich?
Rätsel des Unbewussten: Podcast zu Psychoanalyse und Psychotherapie. Von Cécile Loetz und Jakob Müller Cécile Loetz, Jakob Müller:Mein grösstes Rätsel bin ich selbst. Die Geheimnisse de...
Peter Rüedi
Nichts als die Welt
Vijay Iyer (Linda May Han Oh, Tyshawn Sorey): Compassion. ECM 2760 5567498 Ein «Mann von Welt» heisst gemeinhin einer, der genug Savoir-vivre hat, um von der sogenannt besseren Gesellschaft als einer d...
Alberto Venzago
Der Kongo von oben
Einmal war ich unterwegs mit Wim Wenders in Afrika. Wir fliegen zu einem Filmdreh. Xavier Bardem ist der Produzent. Wim der Regisseur. Ich bin wie so oft bei ihm hinter der Kamera. Wir sind irgendwo zwischen Kampala und Kisang...
Leben heute
Linus Reichlin
Mit einer Torte über die Grenze
Mein Freund Bruno ist ein begeisterter Pistolenschütze. Immer am Mittwochabend legt er sein Pistolenköfferchen in den Kofferraum und fährt zum Indoor-Schiessplatz in Spreitenbach. Bis zu diesem...
Mark van Huisseling
Meine Witwe
«Worin sind Amerikaner besser als Europäer?», habe ich mal Tommy Hilfiger gefragt. «Im Kommerziellen», antwortete der ehemalige amerikanische Modeunternehmer (er kann das beurteilen, er arbeitete in der Firma, die seinen Nam...
Dania Schiftan
Schöne Empfindungen
Liebe Dania, meine Frau mag meine Oralsex-Avancen leider nicht. Liegt das an mir oder gibt es Frauen, die einfach nicht darauf stehen? P. M., Bonstetten   Diese Frage kann Ihnen n...
David Schärer
Generation Un-Fun
Der Geniekult in den Künsten lässt vermuten, dass die Melancholie Weiten öffnet und den Menschen über sich hinauswachsen lässt. Jedenfalls ist wenig über glückliche Künstler bekannt, die in ihrem Genre Epoche gemacht h...
Andreas Thiel
Fixerstübli
Lobbyist: Hey, was ist los mit dir? Du siehst gar nicht gut aus. Parlamentarier: Mir geht es schlecht. Ich bin total auf dem Trockenen. Ich brauche dringend Medienaufmerksamkeit. Kannst du mir etwas mischeln? Lobbyist: Du kennst di...
Benjamin Bögli
Phönix vom Matterhorn
Auf der italienischen Seite des Kultbergs steht eines der teuersten Chalets der Gegend zum Verkauf.
André Häfliger
Preissegen im Radiostudio
Die Redaktion von «Gesichter & Geschichten» vergab in der Radio Hall des SRF-Studios in Zürich ihre jährlichen Awards.
Peter Rüedi
Traum vom Süden
Montevetrano: Core Bianco 2021. Campania IGT. 13,5 %.Weinhandlung Martel, St. Gallen. Fr. 19.–. www.martel.ch Das Weingut Montevetrano erzählt die Geschichte einer Quereinsteigerin, Silvia Imparato, ursprüngl...
Andreas Honegger
Gemütlich-elegante Brasserie
Restaurant Bohemia, Klosbachstrasse 2, 8032 Zürich, Tel. 044 383 70 60 Früher war da, wo das Restaurant «Bohemia» am Kreuzplatz heute seine Kunden verwöhnt, eine grosse und qualitativ sehr gu...
David Schnapp
Nummer eins
Der Ford F-150 ist eine Ikone des Automobilbaus und jetzt als elektrifizierter Lifestyle-Transporter erhältlich.
Benjamin Bögli
Terminators Zeitmesser
Arnold Schwarzeneggers, Audemars-Piguet-UhrFür 270 000 Euro versteigert Von dieser Uhr hätte wohl nur ein kleiner Kreis von Eingeweihten erfahren, wäre Arnold Schwarzenegger damit nicht am Zoll hängenge...
Weltwoche
Hans Leutenegger, Unternehmer
Der Thurgauer hat Panik in Autobahntunnels, trinkt jeden Tag ein grosses Glas Appenzeller und würde Ueli Maurer ein zweites Mal in den Bundesrat wählen.
Die Weltwoche - das ist die andere Sicht!

Netiquette

Die Kommentare auf weltwoche.ch/weltwoche.de sollen den offenen Meinungsaustausch unter den Lesern ermöglichen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass in allen Kommentarspalten fair und sachlich debattiert wird.

Das Nutzen der Kommentarfunktion bedeutet ein Einverständnis mit unseren Richtlinien.

Scharfe, sachbezogene Kritik am Inhalt des Artikels, an Protagonisten des Zeitgeschehens oder an Beiträgen anderer Forumsteilnehmer ist erwünscht, solange sie höflich vorgetragen wird. Wählen Sie im Zweifelsfall den subtileren Ausdruck.

Unzulässig sind:

  • Antisemitismus / Rassismus
  • Aufrufe zur Gewalt / Billigung von Gewalt
  • Begriffe unter der Gürtellinie/Fäkalsprache
  • Beleidigung anderer Forumsteilnehmer / verächtliche Abänderungen von deren Namen
  • Vergleiche demokratischer Politiker/Institutionen/Personen mit dem Nationalsozialismus
  • Justiziable Unterstellungen/Unwahrheiten
  • Kommentare oder ganze Abschnitte nur in Grossbuchstaben
  • Kommentare, die nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben
  • Kommentarserien (zwei oder mehrere Kommentare hintereinander um die Zeichenbeschränkung zu umgehen)
  • Kommentare, die kommerzieller Natur sind
  • Kommentare mit vielen Sonderzeichen oder solche, die in Rechtschreibung und Interpunktion mangelhaft sind
  • Kommentare, die mehr als einen externen Link enthalten
  • Kommentare, die einen Link zu dubiosen Seiten enthalten
  • Kommentare, die nur einen Link enthalten ohne beschreibenden Kontext dazu
  • Kommentare, die nicht auf Deutsch sind. Die Forumssprache ist Deutsch.

Als Medium, das der freien Meinungsäusserung verpflichtet ist, handhabt die Weltwoche Verlags AG die Veröffentlichung von Kommentaren liberal. Die Prüfer sind bemüht, die Beurteilung mit Augenmass und gesundem Menschenverstand vorzunehmen.

Die Online-Redaktion behält sich vor, Kommentare nach eigenem Gutdünken und ohne Angabe von Gründen nicht freizugeben. Wir bitten Sie zu beachten, dass Kommentarprüfung keine exakte Wissenschaft ist und es auch zu Fehlentscheidungen kommen kann. Es besteht jedoch grundsätzlich kein Recht darauf, dass ein Kommentar veröffentlich wird. Über einzelne nicht-veröffentlichte Kommentare kann keine Korrespondenz geführt werden. Weiter behält sich die Redaktion das Recht vor, Kürzungen vorzunehmen.