window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-5295837-6');
Weltwoche logo
Suchbegriff
Ausgabe 02. November 2023
Nummer 44
Editorial
Roger Köppel
Bombt sich Israel in den Untergang?
Auf dem Papier klingt es ja vernünftig, aus der sicheren Deckung hinter dem Bildschirm, und auch ich habe das geschrieben: Israel muss die Hamas zerstören. Was denn sonst? Wer sympathisiert schon mit ...
Diese Woche
Weltwoche
Elisabeth Baume-Schneider und die Fakten zum Asylwesen, EU-Putsch im Gewerbeverband, Besuch bei NHL-Star Kevin Fiala, Tunnelsysteme des Terrors im Gazastreifen
Marcel Odermatt
Die Teilzeit-Zürcherin
Tiana Angelina Moser will Zürcher Ständerätin werden.Doch die Grünliberale hat eine Familie in Bern.
Peter Rothenbühler
Liebe Lara Gut-Behrami
In diesen wirren Zeiten von Krieg und Verwüstung haben Sie uns einen lichten Moment beschert, der für kurze Zeit alle Wolken weggeblasen hat und uns an eine gewisse Leichtigkeit des Seins erinnert: Wie Sie bei sch...
Hubert Mooser
Traumtanz im Abseits
Lautstark verkünden die Grünen ihren angeblichen Anspruch auf einen Bundesrat. Wäre es ihnen ernst damit, würden sie den freiwerdenden Sitz der SP angreifen.
Pierre Heumann
«Das ist ein gerechter Krieg»
Ex-Premier Ehud Olmert über die Fehler seines Nachfolgers Benjamin Netanjahu und die Gründe, warum sein Land die Hamas vernichten muss.
Jeffrey Sachs
Wie aus einem Blutbad Frieden werden kann
Israels Freunde müssen dem Land helfen, die Diplomatie dem Krieg vorzuziehen. Die Fehler der USA nach dem 11. September 2001 dürfen nicht wiederholt werden.
Michael Bahnerth
Elegie der Nachsaison
Man sitzt da, treibt vor sich hin wie ein sanfter Wind, und im Geist weht das Wesentliche.
Weltwoche
Cassis, Keupp, Federer, Gut-Behrami, Brignone, Maze, Farage, Johnson, Netanjahu
Ignazio Cassis, Berufstessiner, verblüffte mit einer kuriosen Reise Freund und Feind. Diese führte den Schweizer Aussenministe...
Amy Holmes
Biden im Treibsand des Nahen Ostens
Die Wähler sagen, sie hassten politische Meinungsmache, aber in Krisenzeiten kann sanftes Vertrauen beruhigender sein als schonungslose Offenheit. Die Pressesprecherin des Weissen Hauses, Karine Jean-Pierre, st...
Marcel Odermatt
Eine Frage der Glaubwürdigkeit
Die Grünen handeln richtig: Sie müssen bei der Bundesratswahl antreten.
Christoph Mörgeli
Perfetto und paletti in Chiasso
Ständerat Marco Chiesa (SVP) hat im ersten Wahlgang mit Abstand am meisten Stimmen im Tessin erhalten. Denn der Kanton ächzt unter der Verkehrs- und Verdrängungslast von 80 000 Grenzgängern. Und unter dem Ansturm v...
Peter Bodenmann
Statt Dreher die Dreiers
Die ersten Transporteure setzen auf Elektrolastwagen.
Philipp Gut
Wie halten Sie’s mit den Fakten, Frau Bundesrätin?
Elisabeth Baume-Schneider schwärmt vom Potenzial von Flüchtlingen für die Wirtschaft. Die Schweizer Justizministerin lebt in einer Fantasiewelt.
Roger Köppel
Konservative zwischen Himmel und Hölle
Geht der Westen vor die Hunde? Oder raffen wir uns nochmals auf? Wie die «freie Welt» wieder nach oben kommt, darüber diskutierten unter der Leitung des kanadischen Star-Intellektuellen Jordan Peterson am Themse-Ufer prominente Konservative.
Julie Burchill
Geziertes Lächeln
Meryl Streep ist eine Art Heilige der Schauspielerei. Ich kann sie nicht ausstehen.
Alan M. Dershowitz
Der Gaza-Krieg und seine Mythen
Bei ihrem Ziel, Israel auszulöschen, setzt die Hamas auf Lügen. Viele Medien und Politiker plappern sie bereitwillig nach.
Wolfgang Koydl
Elon Musk entlarvt Heuchelei der USA
Russland und China klagen, dass die USA ihre Länder einkreisen würden – mit Verbündeten und Militärbasen auf deren Territorien. De Vorwurf wird jedes Mal hohnlachend zurückgewiesen: Wir doch nicht! Nun hat El...
Stefan Millius
Krieg am offenen Kühlschrank
Ein Verein setzt sich in Rapperswil-Jona gegen
Weltwoche
Betriebswirtschaft für Anfänger
Irgendwann passiert es jedem. Jetzt passierte es sogar dem unpassierbaren
Christoph Mörgeli
Putsch im Gewerbeverband
Der Schweizerische Gewerbeverband wird auf EU-Tauglichkeit getrimmt. Ein Komplott von Vorstand, Economiesuisse, Furrerhugi und
Oskar Lafontaine
Liebet eure Feinde
Nur echtes Mitleid führt zum Frieden. Das gilt für die Ukraine wie für Nahost.
Oliver Schmuki
Wie klingt Champagner?
Nora, Diego und Lionel Baldenweg haben für Krug eine Sinfonie komponiert. Den Rhythmus fanden die Geschwister in der Kellerei – es ist ein 7/8-Takt.
Olivier Kessler
Brüssel hat Appetit auf mehr
Die EU schafft ein Vermögensregister. Darin werden alle Werte der Bürger aufgeführt. Und was tut der Bundesrat? Er übt sich in vorauseilendem Gehorsam.
Peter Keller
Schlesische «Schlamas»
Was wäre, wenn sich die vertriebenen Deutschen gegen Polen gerichtet hätten?
Boris Kalnoky
Albanische Abgründe
Albanien entwickelt sich auf dem Balkan zur Regionalmacht. Im Land grassiert die Korruption. Ex-Präsident Sali Berisha droht Gefängnis. Hier nimmt er Stellung.
Thilo Sarrazin
Religion und Herkunft
Die Einwanderung aus der islamischen Welt übersteigt das Niveau meiner Prognosen weit.
Benjamin Bögli
Eishockey unter Palmen
Kevin Fiala lebt seinen Traum: Seit einem Jahr spielt der St. ​Galler bei den Los Angeles Kings. Wir haben den NHL-Star in Kalifornien besucht.
Alex Baur
In der Opferfalle
Als weltweit einziges Volk können Palästinenser ihren Flüchtlingsstatus vererben. Was als Wohltat gedacht war, erweist sich als Fluch.
Philipp Gut
Gefahr für die Demokratie
Das Schweizer Radio und Fernsehen sei eine Stütze der Demokratie, sagen seine Anhänger. Leider trifft eher das Gegenteil zu.
Pierre Heumann
Im Hades von Gaza
Die Hamas hat in Gaza ein Tunnel-Labyrinth zur Terrorisierung Israels angelegt. Wie muss man sich den Showdown in der Unterwelt vorstellen?
Bernhard Roetzel
Sackmesser der Herrengarderobe
Die Tweedjacke ist so zeitlos wie vielfältig. Jetzt kann man sie wieder aus dem Schrank holen.
Anabel Schunke
Die Mär vom Trümmertürken
Kein einziger Migrant hat Deutschland aufgebaut. Und schon gar nicht die muslimischen.
Hubert Mooser
Amherds Skandaltruppe
Ruag-Chefin weg, Nachrichtendienstchef weg, Stabschef weg, Staatssekretär weg: Die führungsunerfahrene Viola Amherd scheitert im Verteidigungsdepartement.
Rahel Senn
Beine verschränkt, Gesicht verloren
Während ausländische Medien anlässlich des Treffens zwischen dem kalifornischen Gouverneur Gavin Newsom und Xi Jinping am Mittwoch letzter Woche vom Neubeginn einer Freundschaft zwischen den zwei grössten Wirt...
Urs Gehriger
Hamas-Parolen auf Europas Strassen
An Palästina-Demos werden lauthals Slogans skandiert, die zur Vernichtung Israels aufrufen.Die Gewaltpropaganda lässt tief blicken in die Gesinnung mancher Palästina-Freunde.
Francis Pike
Eine Duterte ohne Pistole
Mit Sara Zimmerman Duterte bahnt sich eine neue Dynastie in der philippinischen Politik an. Streitlustig und meinungsstark wie ihr Vater, geht sie trotzdem ihren eigenen Weg.
Peter Hartmann
Fussballs neue Propheten
Über Nacht verändern unbekannte Trainer wie Ange Postecoglou den beliebtesten Sport der Welt. Was passiert da gerade?
Tamara Wernli
Und wieder junge Tränen
Verlangen wir zu viel, wenn es darum geht, mit der Alltagsrealität zurechtzukommen?
Weltwoche
Wem gehört die Welt? Nr. 42 – «Das ewige Nein der Palästinenser»Pierre Heumann über Israel und die Palästinenser Pierre Heumann weist auf das mehrfache Nein der Palästinenser zu einem eigenen Staat hin. Je...
Uwe Parpart
Li Keqiang (1955 – 2023)
Bis letzten Frühling war er Premier der Volksrepublik China. Das Amt trat Li Keqiang 2013 an, zum selben Zeitpunkt, als Xi Jinping zum Präsidenten ernannt wurde. In der Hierarchie der Kommunistischen Partei Ch...
Wolfram Knorr
Matthew Perry (1969 – 2023)
In der smarten Clique von Mittzwanzigern, um die sich die Serie «Friends» drehte, war Matthew Perry als Chandler Bing der Gruppenclown, frei von allen Macho-Allüren. Mit ironischem und sarkastischem Vergnüg...
Beat Gygi
Was führt Lagardes Truppe im Schilde?
Der digitale Euro soll Massen von Bürgern umarmen.
Alexander Grau
Philosophie ist, wenn man trotzdem denkt
Unter Deutschlands Intellektuellen war der Essayist Odo Marquard einer der leichtfüssigsten.Seine Weisheit erwuchs aus Skepsis: Jede Wahrheit von heute ist der Aberglaube von morgen.
Literatur und Kunst
Benjamin Bögli
Schwarzeneggers Spiegelkabinett
Er ist nach Mozart der berühmteste österreichische Kultur-Export. Jetzt hat Arnold Schwarzenegger einen Lebensratgeber geschrieben. Endlich!
Alex Baur
Anatomie eines «klaren» Falls
Christian Huber: Der Mordfall Näf. Edition Königstuhl, 184 S., Fr. 26.90 Am 22. Februar 1934 zur frühen Morgenstunde treffen Sanitäter an der Sihlhallenstrasse 3 im Zürcher Langstrassen-Vie...
Walter Hollstein
Schöner Hauch von gestern
Ewald Frie: Ein Hof und elf Geschwister. C. H. Beck. 191 S., Fr. 34.90 Das Thema dieses Buches ist «der stille Abschied vom bäuerlichen Leben». Der Autor – Professor für Geschichte in Tübingen –...
Dagmar Just
Heissblütige Nonne
Mariana Alcoforado: Portugiesische Briefe. Deutsch von Rainer Maria Rilke. Alfa-Veda-Verlag. 72 S., Fr. 11.90 An einem warmen Frühlingstag des Jahres 1666 gab sich die portugiesische Nonne Mariana Alco...
Stefan Millius
Hipster auf dem Land
Studio 404: SRF 2, 27. September. Auf Play SRF abrufbar Die Sendung wird mit einer faustdicken Lüge serviert. «Nach dem Rechtsrutsch im Schweizer Parlament steckt ‹Studio 404› in einer Identitätskrise...
Mark van Huisseling
Das Ende des Konzeptalbums
Taylor Swift: Midnights. Republic Records Das vielleicht älteste gute Beispiel ist Frank Sinatras «In the Wee Small Hours». Das Konzept des Albums von 1955: Ein ehemaliges Jugendidol wird vierzi...
Alberto Venzago
Zusammen, aber nicht im Doppelpack
Ich stehe mit meiner Leica im Tanzsaal des Hotels «Kreuz», wo die Jugend des Luzerner Bauerndorfs Meggen die ersten Tanzschritte wagte und die ersten Zungenküsse austauschte. Vollgestopft mit Bildern, überfüllt ...
Leben heute
Mark van Huisseling
Ich, zu ausgewogen
«Wie viel haben die gekostet?», fragt mein Schuhmacher, wenn man ihm ein Paar Schuhe zur Reparatur bringt. Worauf Ihr Kolumnist ehrlich, ach was: treudoof den bezahlten Preis nennt, «300 Franken oder so». Um dann zu h...
Linus Reichlin
Erichs Freunde
Erich ist ein Freund von Bruno und mir, und sein Problem ist, dass er nach einem einzigen Glas Wein schon zu lallen beginnt. Er sagt dann immer: «Ja, sorry, he, hallo, wasollich denn machen, mir fehlt ’n Enzym, ...
Dania Schiftan
Natürlicher Kreislauf der Jahreszeiten
Liebe Dania, «Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben», schrieb Rilke über den Herbst. Kommt es in dieser Jahreszeit tatsächlich zu weniger Paarungen? D. M., Berlin   ...
David Schärer
Denkschablonen
Nomen est omen, der Name ist ein Zeichen, heisst es im gepflegten Asterix-Latein, und tatsächlich gelten Namen und insbesondere Vornamen als Code, der Rückschlüsse auf die soziale Herkunft erlaubt. Zum Leidwesen der «Kevi...
Benjamin Bögli
Kronjuwel der Côte d’Azur
Die Villa Leopolda ist eine der wertvollsten Privatimmobilien. Gianni Agnelli kaufte sie, Alfred Hitchcock drehte hier.
Andreas Thiel
Gessler
Heiri: Die Beamten sind unsere neuen Vögte. Hans: Es fehlt nur noch der Wilhelm Tell. Heiri: Komm mir nicht mit diesem ​Mythos. Einen Wilhelm Tell hat es nie gegeben. Hans: Natürlich hat es den Wilhelm Tell gegeben! Was glaubst du denn...
André Häfliger
Spektakel in Kloten
Viel Prominenz und nackte Haut an der Premiere der 11. Ausgabe des sexy Zirkus Ohlala.
David Schnapp
Rückgrat der Gastronomie
Brasserie Les Trois Rois, Blumenrain 8,4001 Basel; Telefon 061 260 50 50; täglich geöffnet; 15 Gault-Millau-Punkte So faszinierend ich persönlich die Auseinandersetzung mit der Spitzenküche, mit ...
Peter Rüedi
Quadratur eines Weins
Château La Garde 2015.  Pessac-Léognan AOC. 14 %. Gerstl, Spreitenbach. Fr. 29.–. www.gerstl.ch Gut Ding will Weile haben. Das ist einer der Gründe, weshalb Weine aus Bordeaux nicht das Lieblingsgeträn...
David Schnapp
Offen für Technologie
Der Lexus ES mit dem bewährten Hybrid-Antrieb ist eine sparsame Limousine, aus der man jedes Mal zufrieden wieder aussteigt.
Benjamin Bögli
Neuheit aus vergangener Zeit
Eames Turned Stool Für ca. Fr. 1645.– erhältlich Das berühmte Designerpaar Charles und Ray Eames lebt zwar schon seit über dreissig Jahre nicht mehr, trotzdem ist jetzt ein neues, von Ray erdacht...
Weltwoche
Nicole Büttner, Unternehmerin
Die 37-Jährige findet, dass Firmengründer zu wenig Anerkennung bekommen, und glaubt, dass uns Technologie menschlicher macht; wenn sie sich vor etwas fürchtet, dann vor Freiheitsverlust.
Ikone der Woche
Michael Bahnerth
Ikone der Woche
Lyonel Feininger, Stiller Tag am Meer III, 1929 – Unentwegt bewegt und verändert sich die Welt. Manchmal scheint sie schwerer, dann wieder leichter, und meistens gelingt es ihr, erstaunlicherweise, im Gleichgewicht zu bl...
Jazz
Peter Rüedi
Gegenwart der Geschichte
The Jazz Art Sextet: Don’t Look Back. HGM (Home Grown Music) CHJ.9401 Der Titel der CD wirkt auf den ersten Blick, aufs erste Zuhören hin ziemlich paradox: «Don’t Look Back». Ohne biblische Anspie...
Klassik
Manuel Brug
Bach für Oboe und Blockflöte
Maurice Steger: A Tribute to Bach. Berlin Classics Albrecht Mayer:Bach Generations. Deutsche Grammophon Das Barock war eine fluide Zeit. Ohne jeden Skrupel wurde v...
Sonderheft
Weltwoche
Tobias Dilsch, Movano & Co., Renault Trafic, Alexander Lanz
Der deutsche Fahrzeughersteller Opel baut seit über neunzig Jahren Nutzfahrzeuge, und die Produktion von mobilem Arbeitsgerät ist ein festes S...
Martin Schatzmann
Neue Regeln, Technologie, Umrüstung, Kreislaufwirtschaft – Neuheiten und Innovationen aus der Welt der Logistik und Nutzfahrzeuge.
Neue Regeln, Technologie, Umrüstung, Kreislaufwirtschaft – Neuheiten und Innovationen aus der Welt der Logistik und Nutzfahrzeuge.
Michael Baumann
Positive Ausnahme in der Messelandschaft
Die im Zweijahresrhythmus in Bern stattfindende Transportmesse transport-CH trotzt erfolgreich dem Zeitgeist. Dank stetigen Innovationen und Gründer Dominique Kolly.
Michael Baumann
Fragen zur Zukunft
An der Transportmesse auf dem -Gelände der Bernexpo finden als Rahmenprogramm Podiumsdiskussionen zu verschiedenen Themen sowie die beiden Fachkongresse «-eMobility-Forum» (8. November) und «-Mobility-Forum» (9. November) statt...
David Schnapp
Fit für die Zukunft
Auf Basis einer reichen Tradition entwickelt der deutsche Hersteller Opel innovative Lösungen und konsequente Elektrifizierung für leichte Nutzfahrzeuge.
David Schnapp
Sämtliche Preise verstehen sich exklusive Mehrwertsteuer
Wenn es um lokal emissionsfreie Nutzfahrzeuge geht, sind Modelle mit Batterien und Elektromotoren (BEV) bereits weitverbreitet. Opel beispielsweise bietet -sä...
David Schnapp
Urbaner Lademeister: Opel Combo/Combo-e
Viel Ladekapazität auf kleinstem Raum zeichnet den Opel Combo Cargo aus. Der Kastenwagen hat zwar ausserordentliche Ladekapazitäten, ist dabei aber kompakt genug, um auch im dichten Stadtverkehr entspanntes...
David Schnapp
Für grosse Aufgaben: Opel Movano/Movano-e
Der Movano ist der Fracht-Champion von Opel und daher ideal für Firmen und KMU, die regelmässig grosse und anspruchsvolle Transporte durchführen. Dabei spielt es keine Roll...
David Schnapp
Flexibler Alleskönner: Opel Vivaro/Vivaro-e
Ob als Kastenwagen, Doppelkabine, Kombi oder als Plattform für Aufbauten, der -Vivaro ist ein flexibler Allrounder und der richtige Transporter für Warenlieferungen in der...
David Schnapp
Vorbereitet für den Grossserieneinsatz
Nutzfahrzeughersteller MAN präsentiert an der Messe transport-CH in Bern erstmals in der Schweiz den seriennahen Prototyp des neuen elektrischen Grossserien-LKW.
David Schnapp
Einen Tag lang Malermeister
Der neue Kleintransporter Renault Trafic E-Tech electric ist als rein elektrische Variante in fast jeder Hinsicht einem Diesel- oder Benzinermodell überlegen. In Bordeaux versuchen wir uns einen Tag lang als Handwerker «on the road».
David Schnapp
Der elektrische Trafic
Renault Trafic E-Tech electric Mit 2,4 Millionen verkauften Trafic-Modellen seit 1980 ist der Van in Mediumgrösse eine Erfolgsstory. Alleine 2022 wurden von der -jüngsten -Generation des leichten Nutzfahrzeugs 36 032 Stück...
Florian Schwab
Elektrischer Samariter
Als Sanitäter fuhr Raphael Londero im Rettungswagen. Mit dieser Erfahrung machte er sich als Ausbauer selbständig. Jetzt plant er die weltweit erste Ambulanz mit Batterieantrieb.
David Schnapp
Symbol des Fortschritts
Mit den neuen Berlingo Kastenwagen, Jumpy und Jumper beginnt bei Citroën ein neues Zeitalter für die Nutzfahrzeugsparte.
Martin Schatzmann
Unterwegs in die CO2-neutrale Logistik
E-Trucks wie der Renault Trucks E-Tech D Wide ermöglichen es, Emissionen auf nachhaltige Weise zu senken. Die Hugelshofer Logistik AG und die Thurmed-Gruppe machen es vor.
Martin Schatzmann
Der Thurmed- Lastwagen
Renault Trucks ist Vorreiter in der Nutzfahrzeug-Elektrifizierung und fertigt seit 2020 Elektrolastwagen in Serie. Der -E-Tech D Wide 4x2 für Spital Thurgau ist ein 18-t-Zweiachser mit zwei E-Motoren (max. 370 kW) und 375 K...
David Schnapp
Schnitzelkönig aus Schlieren
Nicht nur für Lastwagenfahrer: Im «Amadeus» beim Bahnhof Schlieren gibt es das beste Wiener Schnitzel der Schweiz. Alexander Lanz erklärt, wie es zubereitet wird.
Die Weltwoche - das ist die andere Sicht!

Netiquette

Die Kommentare auf weltwoche.ch/weltwoche.de sollen den offenen Meinungsaustausch unter den Lesern ermöglichen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass in allen Kommentarspalten fair und sachlich debattiert wird.

Das Nutzen der Kommentarfunktion bedeutet ein Einverständnis mit unseren Richtlinien.

Scharfe, sachbezogene Kritik am Inhalt des Artikels, an Protagonisten des Zeitgeschehens oder an Beiträgen anderer Forumsteilnehmer ist erwünscht, solange sie höflich vorgetragen wird. Wählen Sie im Zweifelsfall den subtileren Ausdruck.

Unzulässig sind:

  • Antisemitismus / Rassismus
  • Aufrufe zur Gewalt / Billigung von Gewalt
  • Begriffe unter der Gürtellinie/Fäkalsprache
  • Beleidigung anderer Forumsteilnehmer / verächtliche Abänderungen von deren Namen
  • Vergleiche demokratischer Politiker/Institutionen/Personen mit dem Nationalsozialismus
  • Justiziable Unterstellungen/Unwahrheiten
  • Kommentare oder ganze Abschnitte nur in Grossbuchstaben
  • Kommentare, die nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben
  • Kommentarserien (zwei oder mehrere Kommentare hintereinander um die Zeichenbeschränkung zu umgehen)
  • Kommentare, die kommerzieller Natur sind
  • Kommentare mit vielen Sonderzeichen oder solche, die in Rechtschreibung und Interpunktion mangelhaft sind
  • Kommentare, die mehr als einen externen Link enthalten
  • Kommentare, die einen Link zu dubiosen Seiten enthalten
  • Kommentare, die nur einen Link enthalten ohne beschreibenden Kontext dazu
  • Kommentare, die nicht auf Deutsch sind. Die Forumssprache ist Deutsch.

Als Medium, das der freien Meinungsäusserung verpflichtet ist, handhabt die Weltwoche Verlags AG die Veröffentlichung von Kommentaren liberal. Die Prüfer sind bemüht, die Beurteilung mit Augenmass und gesundem Menschenverstand vorzunehmen.

Die Online-Redaktion behält sich vor, Kommentare nach eigenem Gutdünken und ohne Angabe von Gründen nicht freizugeben. Wir bitten Sie zu beachten, dass Kommentarprüfung keine exakte Wissenschaft ist und es auch zu Fehlentscheidungen kommen kann. Es besteht jedoch grundsätzlich kein Recht darauf, dass ein Kommentar veröffentlich wird. Über einzelne nicht-veröffentlichte Kommentare kann keine Korrespondenz geführt werden. Weiter behält sich die Redaktion das Recht vor, Kürzungen vorzunehmen.

Abonnement
1. Start
2. Ihre Angaben
3. Zahlungsart
4. Abo prüfen