window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-5295837-6');
Weltwoche logo
Suchbegriff
Ausgabe 26. Oktober 2023
Nummer 43
Editorial
Roger Köppel
SVP in Gefahr
Der Wähler hat gesprochen. Die Politik soll endlich die illegale Masseneinwanderung in die Schweiz verhindern. Zu stoppen sind die rot-grünen Energieexperimente ins Nichts. An den Bundesrat ergeht der Auftrag, die Landesve...
Diese Woche
Weltwoche
Linksdrall und Antisemitismus an der Universität Bern, Kriegsreporter Patrik Baab, Javier Milei und die Wahlen in Argentinien, Christophe Büchi würdigt den grossen Schweizer Albrecht von Haller
Marcel Odermatt
Der frechste Beamte der Schweiz
Der deutsche ETH-Dozent Marcus Keupp ist ein Angestellter von Bundesrätin Viola Amherd.Obwohl er zur Neutralität verpflichtet wäre, wettert er unablässig gegen Russland.
Peter Rothenbühler
Liebe Alisha Lehmann
Sie sollten die ganze Auflage Ihres Kalenders 2024 einstampfen lassen. Das Titelbild dieses Werkes ist an Peinlichkeit kaum zu übertreffen. Wer hatte die Idee, Sie in dieser Pipi-Hocke mit nacktem Hintern abzulichte...
Hubert Mooser
Der steinige Weg zurück
Das Volk hat genug von der rotgrünen Traumtänzer-Politik. Kann die SVP das Ruder herumreissen? Die Geschichte zeigt: Siegen ist das eine. Etwas zu bewegen, das andere, ungleich schwierigere.
Michael Bahnerth
Die zwei Seiten der Fitness
Ich raffte mich auf, es bleibt mir ein Rätsel, weshalb, und stieg aufs Laufband.
Amy Holmes
Niemand ausser Jesus Christus
Im Poker um den neuen Speaker der Republikaner hält sich Donald Trump bedeckt. In einer Rede vor Reportern in New Hampshire erklärte der Präsidentschaftsanwärter am Montag, dass er sich nicht in das Rennen um das dri...
Weltwoche
Brotz, Chiesa, Glättli, Balmer, Silberschmidt, Rosengren, Ameti, Meloni, Giambruno, Putin, Xi
Sandro Brotz, Zensurbehörde, moderierte die Elefantenrunde fast gezielt um die eigentlich zentralen Fragen heru...
Philipp Gut
Jetzt kommen die Afghaninnen
Der Bund gewährt allen Frauen aus Afghanistan Asyl. Die Zahlen zeigen steil nach oben.
Christoph Mörgeli
Zur Kenntlichkeit entstellt
In der Schweiz gibt es mehr Filmemacher als Menschen, die sich deren Filme ansehen wollen. Mit 210 Millionen Franken greifen wir Steuerzahler dem serbelnden Schweizer Film von 2021 bis 2024 unter die Arme – ohne EU-För...
Peter Bodenmann
Strompreis: Super EU-System für die Schweiz
Wann werden die SP und die Grünen in Sachen EU und Klima endlich erwachen?
Rafael Lutz
Der «Menschenrechtsaktivist»,
Der amerikanische Investor Bill Browder war einer der grössten westlichen Putin-Fans. Dann geriet er mit den russischen Behörden in Konflikt und wurde zum Putin-Kritiker. Jetzt nimmt er die Schweiz ins Visier. Die Medien beten ihn an, doch Zweifel tauchen auf.
Julie Burchill
Sex und Sterblichkeit
Bewundernswert an Madonna ist nicht ihr Talent, sondern ihre Ausdauer. Jetzt, mit 65, geht sie wieder auf Tournee.
Philipp Gut
Judenhasser, Kommunisten, Klimafanatiker
Ein Dozent der Universität Bern feierte den Massenmord an israelischen Zivilisten. Auch sonst stösst man an der Uni auf Polit-Propaganda mit Linksdrall.
Sylvie-Sophie Schindler
Tiefsee-Wunder mit drei Herzen
Klimaschutz-Ikone Greta Thunberg wirbt mit einem Kraken für Solidarität mit den Palästinensern. Das sei ein antisemitischer Code, sagen ihre Kritiker. Stimmt das wirklich?
Weltwoche
Keule der Verantwortung
Verantwortung übernehmen Journalisten nicht für die eigene Arbeit, dafür aber für die Welt.
Herodot
Palästinas Tragödie
Leidensgeschichte eines Volkes: Die andere Sicht auf den Nahost-Konflikt.
Beni Frenkel
Das macht er mit links
Die SRG ernennt einen SP-Politiker zum Ombudsmann. Redaktionserfahrung: null. Dafür stimmt das Parteibuch.
Alexander Grau
Sein Werk ist eine Feier der Freiheit
Roy Lichtenstein schuf Ikonen des 20. Jahrhunderts ohne jeden Dünkel und Rechthaberei. Der New Yorker Maler gehört zu den grossen Humanisten der Kunstgeschichte.
Jordan Peterson
Erkennet eure Feinde
Ich plädiere für Frieden zwischen den Religionen und für die Zerstörung der Hamas. Wie das zusammengeht? Ganz einfach.
Marcel Odermatt
Dettlings Meisterstück
Der Schwyzer Nationalrat Marcel Dettling führte die SVP als Wahlkampfchef zum Triumph. Der Führungszirkel der Partei wünscht ihn sich als Nachfolger von Bundesrat Guy Parmelin.
Anabel Schunke
Es ist ihnen egal, was wir von ihnen halten
Wichtig ist einzig, was die eigene Umma denkt.
Thomas Renggli
Der Fussballer, der die Welt mit Kägi fret beglückte
Herbert Dimmeler war Torschützenkönig des FC Winterthur. Dann heuerte er bei Karl Schweri an. Für den Denner-Chef reiste er um den Globus. In Saudi-Arabien wurde er zum Schoggikönig.
Roman Zeller
«Ja, in der Ukraine kämpfen Nazis»
Der deutsche Reporter Patrik Baab kennt beide Seiten der Front im Ukraine-Krieg. Hier spricht er über seine Erlebnisse mit russischen und ukrainischen Soldaten, die Fragezeichen hinter Butscha und den Satz, den er am meisten gehört hat: «Wir wollen nur Frieden!»
David Schnapp
Das beste Restaurant der Schweiz
Die Gourmet-Führer haben ihre neuen Bewertungen veröffentlicht. Unser Autor legt sich fest: Der Spitzenplatz gebührt dem «Cheval Blanc» in Basel.
Christophe Büchi
Mehr Deutschschweiz wagen
Die Wahl der Jurassierin Elisabeth Baume-Schneider in den Bundesrat war verfassungswidrig. Die Übervertretung der Romandie muss korrigiert werden – zum Wohle des Landes.
Christoph Mörgeli
Von der Fremdenpolizei zum Integrationsbüro
Die Bürgerlichen wollen unerwünschte Ausländer ausschaffen. Nur: Die entsprechenden Behörden gibt es nicht mehr.
Gai Itzchaki
Was uns hoffen lässt
Meine Nichte Eden ist eines von mehr als 200 Entführungsopfern der Hamas. Ihren 24. Geburtstag beging sie wahrscheinlich in einem Tunnel in Gaza.
Alex Baur
Argentinien fürchtet die Schocktherapie
Der prophezeite Durchmarsch von Javier Milei bei den Präsidentschaftswahlen ist ausgeblieben. Das linke Establishment verteidigt seine Macht mit allen Mitteln.
Thomas Renggli
Bereit für ein Wintermärchen
Die Schweiz bringt alles mit, um die Olympischen Winterspiele 2030 durchzuführen. Ganz ohne finanzielle Exzesse und Mega-Bauten.
Tamara Wernli
Warum sich Frauen öfter scheiden lassen
Es gibt zwei Perspektiven, Experten warten jedoch mit einer einseitigen Erklärung auf.
Jürg Altwegg
Die grosse Umkehrung
In Europa verteufeln Demonstranten Israel als Nazi-Staat. Palästinenser gelten als die neuen Juden. Die Suche nach den Urhebern dieses Zerrbilds führt zu französischen Intellektuellen und Politikern.
Weltwoche
Auge um Auge Nr. 42 – «Frieden für Nahost»Weltwoche-Autoren über den Krieg in Israel Wann wird die Menschheit lernen, aus der Gewaltspirale auszusteigen? Nicht mehr zu fragen und zu überlegen, wer der Gute...
Sepp Blatter
Sir Bobby Charlton (1937–2023)
Das Leben von Bobby Charlton wäre um ein Haar schon am 6. Februar 1958 erloschen. Es war jener dunkle Tag, als das Flugzeug nach einer Zwischenlandung in München mit der Mannschaft von Manchester United ...
Thomas Bodmer
Carla Bley (1936 –2023)
In erster Linie war sie Komponistin: Lange bevor sie Bandleaderin wurde, improvisierten Jazzgrössen wie Gary Burton und Jimmy Giuffre über den minimalistischen Kompositionen von Carla Bley. Diese wurde am 11. M...
Beat Gygi
Was ist rechts?
Medien wollen die Gewichtsverschiebung in den Nationalratswahlen als Problem darstellen.
Christophe Büchi
Der letzte Mann, der alles wusste
Der Berner Gelehrte Albrecht von Haller (1708–1777) war Arzt, Botaniker und Schriftsteller. Sein Ruhm zu Lebzeiten kannte keine Grenzen, seine Schaffenskraft bleibt bis heute einmalig. In der Heimat tat man sich mit dem Genie aus gutem Haus erstaunlich lange schwer.
Literatur und Kunst
Sylvie-Sophie Schindler
Die Nähe des Sohns zur toten Mutter
Maxim Biller: Mama Odessa. Kiepenheuer & Witsch. 240 S., Fr. 33.90 Die Mutter. Wie über sie reden? Wie über sie schreiben? In Maxim Billers neuem Roman ist sie auf jeden Fall Haupt...
Wolfgang Koydl
Liberaler Blutrichter
Heribert Prantl: Mensch Prantl. Ein autobiographisches Kalendarium. Langenmüller. 280 S., Fr. 37.90 Egal, ob man ihn mag oder nicht: Er ist sicher einer der besten Kommentatoren des deutschsprachigen...
Veronika Straass
Alles in der Natur ist im Fluss
Marco Di Domenico: Das Brevier der Verwandlungen. Metamorphosen im Tierreich. Folio. 304 S., Fr. 41.90 Jedes Kind weiss, dass Schmetterlinge nicht als geflügelte Miniaturausgaben ihrer Elte...
Peter Ruch
Die Zukunft kennen wir nicht
Auch kennt der Mensch nicht seine Zeit: Wie die Fische, die ins tückische Netz geraten, wie die Vögel, die gefangen werden, so werden die Menschen verstrickt zur Zeit des Unglücks, wenn es sie plötzlich überfällt (Koh...
Sarah Pines
Meine Brüste, liebst du sie?
Die britische Regisseurin Laura Mulvey prägte den Begriff vom «männlichen Blick» im Film. Heute gibt es auch den «weiblichen Blick». Ist er ehrlicher?
Mathias Haehl
Alte Herren geben dem Affen Zucker
Rolling Stones: Hackney Diamonds. Universal Music «Sei nicht böse auf mich, ich habe dir nie Schmerz bereitet», krächzt Mick Jagger die ersten Worte im neuen Song «Angry». Dreckig, zieml...
Marcel Odermatt
Die bessere Solo-Show
Nationalratswahlen: Tele Züri und SRF. 22. Oktober Wer im Medienzentrum in Bern unterwegs ist, dem passiert öfters Erstaunliches. Während er alle Kollegen von den andern Medienhäusern kennt, stösst e...
Stefan Millius
Poe pur
The Fall of the House of Usher (USA 2023)Von Mike Flanagan. Acht Folgen. Netflix Filme, TV-Serien, Theaterstücke, Opern: Edgar Allan Poe konnte 1839 nicht ahnen, was sein Stoff dereinst auslösen würde. Die Short S...
Alberto Venzago
Sex im Caquelon
Manchmal kommt man mit zwanzig guten Fotos von einer Reise zurück. Für Geo war ich ausnahmsweise in der Schweiz unterwegs. Und es gab nur ein gutes Foto. Dieses. Auf einem Maiensäss hoch über Andeer fand ich Christophe in der Mo...
Leben heute
Mark van Huisseling
Mein Schwerbetrüger
«Die Wirklichkeit schlägt die Dichtung», diese Einschätzung wird zu oft verbreitet. Im Augenblick aber findet die Aufarbeitung von Ereignissen statt, bei denen die Behauptung zutrifft. Was ich meine: den Strafprozes...
Linus Reichlin
Zwergpudel oder Dobermann?
Ich werde mir einen Hund kaufen. Warum? Weil ich einen brauche! Hunde sind heutzutage die Einzigen, die keine Meinung haben. Die anderen wollen mir alle erzählen, was richtig und was falsch ist, aber ein Hund ...
Dania Schiftan
Lust und Freude
Mein Freund ist nicht gerade der Reinlichste, seine Hygiene im Geschlechtsbereich lässt zu wünschen übrig; er wäscht sich wenig. Eigentlich stört es mich nicht, ich finde es manchmal sogar anziehend. Wie sieht es aber ge...
David Schärer
Im Westen nichts Neues
Einst war es die «Durchschnittlichkeit», heute ist es das «Privileg». Als privilegiert gelten all jene, die qua Geburt nicht einer Minderheit angehören – einer Minderheit in Bezug auf ökonomische Verhältnisse, eth...
Benjamin Bögli
Zu Hause ist es am schönsten
Jeff Bezos hat bei Miami gleich zwei neue Anwesen gekauft; schillernd ist auch sein übriges Immobilienportfolio.
Andreas Thiel
Palästina
Hinz: Was machen wir bloss mit all den Flüchtlingen? Kunz: Am besten wäre es, wenn man den Flüchtlingen ein eigenes Land geben könnte. Hinz: Warum schicken wir die Flüchtlinge nicht nach Palästina? Kunz: Palästina ist schon voller F...
André Häfliger
Basel im Tennisfieber
Viele Prominente und Stars erlebten den Start der Swiss Indoors in der St. Jakobshalle.
Andreas Honegger
Fast in jeder Hinsicht top
La Table d’Estoublon im Château de La Messardière, 2 Route de Tahiti, 83990 Saint-Tropez, +33 (0)4 94 56 76 00 Im so wunderbar auf dem Hügel oberhalb von Saint-Tropez thronenden Grand Hôtel «Châ...
Peter Rüedi
Quintessenz vom Berg
Château Thivin: Les Sept Vignes. Côte de Brouilly 2021. 13,5 %. Divo, Givisiez. Fr. 22.– (für Mitglieder Fr. 19.80). www.divo.ch0 Noch einmal eine Fanfare für den Beau-jolais, noch einmal eine Liebeserkl...
David Schnapp
Ihre Majestät
Der Range Rover mit V8-Motor bleibt eine der würdevollsten Methoden der Fortbewegung.
Benjamin Bögli
WG im All
Raumstation ISSKosten: über 100 Milliarden Franken Im Moment befinden sich sieben Personen aus vier Ländern – Russland, USA, Dänemark und Japan – auf der weltweit grössten Raumstation. Sie ist aber nicht nur sehr gr...
Weltwoche
Noah Bachofen, Influencer
Der Koch und Youtube-Star sagt, dass Käsefondue keine Fäden ziehen sollte, Cédric Wermuth würde er gerne im Bundesrat sehen, und er glaubt an die Küchengötter Bocuse und Bourdain.
Film
Wolfram Knorr
Papierene Redseligkeit
Ingeborg Bachmann – Reise in die Wüste (CH/D/A 2023) von Margarethe von Trotta. Mit Vicky Krieps, Ronald Zehrfeld, Tobias Resch Ein Telefon klingelt, und eine Dame in grünem Nachtgewand gleitet durc...
Ikone der Woche
Michael Bahnerth
Ikone der Woche
Félix Vallotton, La Neva, 1913 _ Er schleicht sich lautlos ein dieser Tage, der Nebel, legt sich über Landschaften und kriecht in sie hinein, schluckt die Farben, den Horizont, die Sonne und den Himmel. Er umhüllt uns, d...
Jazz
Peter Rüedi
Die Kunst des Eigentlichen
Booker Ervin (Jaki Byard, Richard Davis, Alan Dawson): The Freedom Book. Prestige ​/ Original Jazz Classics OJCCD 845-2 (und diverse andere Reeditionen) Ohne Vergangenheit keine Zukunft. Auch im...
Klassik
Manuel Brug
Wimpernschlag der Ewigkeit
Monteverdi: Vespro della Beata Vergine. Raphaël Pichon und das Ensemble Pgymalion. Harmonia mundi Ist es ein Einzelwerk oder ein Musterbuch? Über den Hintergrund von Claudio Monteverdis Marienve...
Sonderheft
Weltwoche
Peter Grünenfelder, Florian Schwab, David Schnapp, Christian Vogel, Roland Schell
Das Auto ist ein umkämpftes Symbol individueller Freiheit, es ist vor allem aber auch ein Wirtschaftsfaktor. «Mit Lastenvel...
Dave Schneider
Neuheiten der Saison
Jeder fünfte verkaufte Wagen in der Schweiz fährt bereits elektrisch, das Angebot wächst.In anderen Antriebskategorien wird die Auswahl hingegen kleiner.
David Schnapp
«Innovationskraft und Zukunftsglaube»
Peter Grünenfelder spricht Klartext. Der neue Präsident von Auto Schweiz plädiert für eine bürgerliche Allianz der Mobilität. Stau zerstöre ökonomische Substanz.
Florian Schwab
Kopenhagen elektrisiert
Von Zürich in die dänische Hauptstadt und zurück: E-Autos erobern die Langstrecke. Das zeigt ein spritziger Wochenendausflug im Audi Q8 Sportback e-tron.
David Schnapp
Was isst man beim Laden?
Der Koch Christian Vogel hat Ideen, wie man sich die Wartezeit an der Ladesäule kulinarisch verkürzt.
David Schnapp
Pastinaken für unterwegs
Zutaten: – 600 g Pastinaken – 1 Apfel – 100 g Raclette-Käse – 30 g Baumnusskerne – 70 g Baumnussöl – 20 g Crème fraîche – 2 EL weisser Balsamico – 40 g Rucola – Salz – Olivenöl   1 _ Die Pastinaken schä...
David Schnapp
«Die Automobilindustrie ist Teil der Lösung»
Roland Schell, der neue CEO von Mercedes-Benz in der Schweiz, spricht schonungslos offen über die elektrische Zukunft der Mobilität und redet der Politik ins Gewissen.
Florian Schwab
Expeditionen ins Preiswerte
Mit dem neuen vollelektrischen ë-C3 setzt Citroën selbstbewusste Akzente bei modernstem Komfort sowie bei Konnektivität und Kosteneffizienz.
Florian Schwab
Der neue Citroën ë-C3
Citroën ë-C3: 44-kWh--Batterie; WLTP-Reichweite: bis zu 320 km; Ladezeit am 100-kW-Schnelllader: 26 Minuten (20 auf 80 Prozent); Preise für die Schweiz noch nicht bekannt. Das neue Modell wird in einer Einstiegsvariant...
David Schnapp
Zwei Firmen, eine Strategie
Der Schweizer Aufzugs-Weltkonzern Schindler kooperiert für seine «Netto-null»-Strategie in der Schweiz eng mit Renault. Bis 2030 sollen 95 Prozent der Firmenautos elektrisch fahren.
Florian Schwab
«Urban Mining» im Elektroauto
Ausrangierte Batterien von E-Autos – in wenigen Jahren wird es Abertonnen davon geben. Der Schweizer Bergbaugigant Glencore baut deshalb die Infrastruktur für das Recycling der Metalle in Europa und in den USA aus.
David Schnapp
879 Meilen durch
Das beste Elektroauto aus den USA heisst nicht Tesla,sondern Lucid Air. Ein Kurztrip mit der eleganten Limousine entlang der Pazifikküste in den Norden Kaliforniens.
Florian Schwab
Flammende Begeisterung
Seit früher Kindheit pflegt Serenella Artioli de Feo eine Leidenschaft für italienische Automobilkultur. Die Schweiz ist für sie ein Motorenparadies.
Benjamin Bögli
Schnell, wild und sexy
Wie «Fast and Furious» vom Rennsportvergnügen zum Welterfolg werden konnte.
Die Weltwoche - das ist die andere Sicht!

Netiquette

Die Kommentare auf weltwoche.ch/weltwoche.de sollen den offenen Meinungsaustausch unter den Lesern ermöglichen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass in allen Kommentarspalten fair und sachlich debattiert wird.

Das Nutzen der Kommentarfunktion bedeutet ein Einverständnis mit unseren Richtlinien.

Scharfe, sachbezogene Kritik am Inhalt des Artikels, an Protagonisten des Zeitgeschehens oder an Beiträgen anderer Forumsteilnehmer ist erwünscht, solange sie höflich vorgetragen wird. Wählen Sie im Zweifelsfall den subtileren Ausdruck.

Unzulässig sind:

  • Antisemitismus / Rassismus
  • Aufrufe zur Gewalt / Billigung von Gewalt
  • Begriffe unter der Gürtellinie/Fäkalsprache
  • Beleidigung anderer Forumsteilnehmer / verächtliche Abänderungen von deren Namen
  • Vergleiche demokratischer Politiker/Institutionen/Personen mit dem Nationalsozialismus
  • Justiziable Unterstellungen/Unwahrheiten
  • Kommentare oder ganze Abschnitte nur in Grossbuchstaben
  • Kommentare, die nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben
  • Kommentarserien (zwei oder mehrere Kommentare hintereinander um die Zeichenbeschränkung zu umgehen)
  • Kommentare, die kommerzieller Natur sind
  • Kommentare mit vielen Sonderzeichen oder solche, die in Rechtschreibung und Interpunktion mangelhaft sind
  • Kommentare, die mehr als einen externen Link enthalten
  • Kommentare, die einen Link zu dubiosen Seiten enthalten
  • Kommentare, die nur einen Link enthalten ohne beschreibenden Kontext dazu
  • Kommentare, die nicht auf Deutsch sind. Die Forumssprache ist Deutsch.

Als Medium, das der freien Meinungsäusserung verpflichtet ist, handhabt die Weltwoche Verlags AG die Veröffentlichung von Kommentaren liberal. Die Prüfer sind bemüht, die Beurteilung mit Augenmass und gesundem Menschenverstand vorzunehmen.

Die Online-Redaktion behält sich vor, Kommentare nach eigenem Gutdünken und ohne Angabe von Gründen nicht freizugeben. Wir bitten Sie zu beachten, dass Kommentarprüfung keine exakte Wissenschaft ist und es auch zu Fehlentscheidungen kommen kann. Es besteht jedoch grundsätzlich kein Recht darauf, dass ein Kommentar veröffentlich wird. Über einzelne nicht-veröffentlichte Kommentare kann keine Korrespondenz geführt werden. Weiter behält sich die Redaktion das Recht vor, Kürzungen vorzunehmen.

Abonnement
1. Start
2. Ihre Angaben
3. Zahlungsart
4. Abo prüfen