window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-5295837-6');
Weltwoche logo
Suchbegriff
Ausgabe 16. März 2023
Nummer 11
Editorial
Roger Köppel
Fremde Fahnen, fremde Interessen
Seit über einem Jahr flattern fremde Fahnen in der Schweiz. Unsere Behörden haben die blau-gelbe Nationalflagge gehisst – und die Schweizer Fahnen abgehängt. Fährt man über die stolzen Brücken am Zürichs...
Diese Woche
Weltwoche
Twitter-Files, Thierry Burkart, Tracy Anderson übers Schlanksein, José Mourinho, Mordfall Edouard Stern, 2. Weltwoche Open
Die Twitter-Files haben es ans Tageslicht gebracht: Auf der einflussreichen Socia...
Stefan Millius
Dezimierte Spermien, beschädigte Eierstöcke
Die Corona-Impfung kann die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Was lange als Verschwörungstheorie abgestritten wurde, steht schwarz auf weiss in den Teststudien des Herstellers.
Peter Rothenbühler
Lieber Michael Ringier
Ich habe stets Ihre fürsorgliche Haltung gegenüber den Mitarbeitern geschätzt und gelobt. Auch in schwierigen Fällen haben Sie menschliche Lösungen gefunden, sprich: die schmutzige Wäsche nie ausser Haus gebracht....
Marc Jost
Tagebuch
Vor drei Monaten habe ich auf die Verfassung geschworen und bin als Neuling im Bundesparlament eingestiegen. Aussen-, Sicherheits- und Neutralitätspolitik waren für mich weit weg. Meine spontane Reaktion damals auf die Frage, ob die Schwei...
Hubert Mooser
Öl-Baron wird Klimaschützer
Albert Rösti ist keine hundert Tage im Amt und hat seine Ansichten schon um 180 Grad geändert. Noch schaut die SVP dem Treiben ihres neuen Bundesrats zu.
Michael Shellenberger
Vereinigte Staaten der Unfreiheit
In den USA wird systematisch zensuriert. Dahinter stecken handfeste militärisch-ökonomische Interessen. Diese Entwicklung ist beunruhigend für die ganze Welt.
Urs Gehriger
Twitter-Files: Schweres Geschütz gegen Journalisten
Nach den Zwischenwahlen im November 2022 haben Republikaner im US-Kongress die Kommission zur «Weaponization of Government» einberufen. Sie soll unters...
Michael Bahnerth
Fressen und gefressen werden
In den ratlosesten Momenten fragte ich mich, ob Goldfische Kannibalen sind. Das Bauchgefühl sagte nein, der Verstand ja. Man kennt ja das gnadenlose Gemetzel im Tierreich, weiss von Löwen, die den Nachwuchs eines andere...
Weltwoche
Baume-Schneider, Verlinden, Parmelin, Sigrist, Zwingli, Cavelty, Turner, Bach, Lineker, Pavel, Zeman, Zazou, Kadyrow
Elisabeth Baume-Schneider, Sprachvirtuosin, hat als Bundesrätin schnell Fuss gefasst. Sta...
Amy Holmes
Biden biegt rechts ab
Jetzt sagen sie es uns. Die Mainstream-Medien enthüllen, dass Präsident Joe Biden, nachdem er versprochen hatte, das Land zu vereinen, in den letzten zwei Jahren von links regiert hat. Die New York Times erklärt: «...
Alex Baur
Russen-Roulette
Die Sanktionen sind ein juristisches Minenfeld. Auch Ahnungslose sind gefährdet.
Christoph Mörgeli
Drei Wochen krankfeiern
Dem Sonntagsblick ist Alarmierendes zu entnehmen: Laut Geschäftsbericht 2022 der Schweizer Post sei der Gesundheitszustand der Mitarbeiter besorgniserregend. Die 46 500 Post-Angestellten waren letztes Jahr im Dur...
Peter Bodenmann
Rösti muss den Grimsel-Tunnel beerdigen
Und stattdessen die Strom-Neat zwischen Bickigen und Pallanzeno realisieren.
Hubert Mooser
Asyl-Aufstand in den Gemeinden
Der Zustrom von Flüchtlingen gefährdet den Frieden im Land. Vielerorts formiert sich Widerstand, die Hilfsbereitschaft sinkt.
Philipp Gut
Alle dürfen bleiben: Junge Asylbewerber in der Schweiz
Im Schweizer Asylwesen gibt es einen neuen Trend: Viele Gesuchsteller sind erstaunlich jung, ein erheblicher Teil ist minderjährig. Nationalrat Marc...
Margit Osterloh und Bruno S. Frey
Anschlag auf die Demokratie
Deutsche Aktivisten der «Letzten Generation» rufen nach Bürgermitsprache in der Klimapolitik. Sie sehen darin ein Instrument, um ihre radikalen Ziele diktatorisch umzusetzen.
Harald Martenstein
Gut gemacht, Medien
In Deutschland flossen in den letzten fünf Jahren 1,5 Millionen Euro an 200 Journalisten. Toll, dass darüber berichtet wird.
Ivan Katchanovski
Schicksal der Ukraine
Das Bild, das im Westen von Wolodymyr Selenskyj gezeichnet wird, hat so wenig mit der Realität zu tun wie die russische Propaganda. Seit seinem Amtsantritt 2019 hat er sich stark verändert.
Pierre Heumann
Saudi-Arabien und Iran nähern sich an
Xi Jinping, Präsident der Volksrepublik China, der ein Global Player sein will, hat einen beachtlichen Erfolg erzielt. Dank seiner Vermittlung haben zwei Erzfeinde im Mittleren Osten zueinander g...
Urs Gehriger
Trump schleicht zurück ins Rampenlicht
Je länger der Ukraine-Krieg dauert, desto wahrscheinlicher wird sein Comeback. Denn der Ex-Präsident lag in vielen Punkten einfach richtig.
Weltwoche
Enthauptung eines Chefredaktors
Bei Ringier herrschen die Jakobiner. Es ist brutal, wie sie Blick-Chef Christian Dorer geköpft haben.
Roger Köppel und Christoph Mörgeli
«Niederlagen schärfen das Profil»
FDP-Präsident Thierry Burkart hat turbulente Tage hinter sich. In der wichtigen Neutralitätsdebatte unterlag er im Parlament. Trotzdem bleibt er zuversichtlich. Seine Partei sei auf dem richtigen Weg. Es gebe unter ihm keinen Linksrutsch.
Thilo Sarrazin
Blick fürs Wesentliche
Die Lebenslügen und Widersprüche haben sich zu einem unentwirrbaren Problemknäuel verdichtet.
Sarah Pines
Schön ist schlank
Tracy Anderson trainiert Stars wie Madonna, Gwyneth Paltrow und Jennifer Lopez. Vom Motto «Liebe deinen Körper, wie er ist» hält sie wenig.
Thomas Renggli
Gallisches Dorf am Obersee
In Rapperswil-Jona bebt die Erde: Die Bürger lehnen erneut die Schaffung eines Parlaments ab. Das Establishment ist entsetzt und will das Resultat nicht wahrhaben.
Anabel Schunke
Brüste frei in Berlin
Im Brennpunkt Freibad ist neuerdings oben ohne erlaubt. Wer getraut sich?
Oliver Stock
Was wusste Olaf Scholz?
Der deutsche Kanzler kennt die Hintergründe der Nord-Stream-Sabotage besser, als er zugibt. Vielleicht hat er das Attentat sogar gebilligt.
Fulvio Haefeli
Schluss mit dem Asylchaos
Die illegale unkontrollierte Einwanderung in die Schweiz gefährdet die innere Sicherheit und den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Das geltende Asylgesetz hat ausgedient.
Tom Kummer
Triumph über die Schwerkraft
Michelle Yeoh wusste schon immer, dass sie als asiatische Schauspielerin härter austeilen und einstecken muss als andere.
Thomas Renggli
«Von meinem Vater habe ich Demut und Bescheidenheit gelernt»
José Mourinho, 60, zählt zu den erfolgreichsten Fussballtrainern der Welt. Kompromisse duldet er keine. Hier zeigt er sich von einer anderen Seite.
Philipp Gut
Statt die Groteske abzubrechen, wird sie munter fortgesetzt
Die Beschaffung der Corona-Impfstoffe unter Bundesrat Berset ist ein Debakel. Die Schweiz muss Millionen Dosen vernichten. Und kauft trotzdem neue.
Norbert Körzdörfer
Körzis Hollywood
Es war eine Oscar-Nacht der Geschichten für die Geschichte. Vier (!) Oscars für einen deutschsprachigen grausigen Antikriegsfilm ohne Helden und ohne Happy End – aber mit englischen Untertiteln. Der Genie-Streifen von ...
Stefan Baron
Xi Jinpings Kampfansage
Um dem Gegenwind aus dem Westen zu trotzen und das Land an die Weltspitze zu führen, hat Chinas Volkskongress den grössten Reformschub seit Jahrzehnten beschlossen.
Joachim Starbatty
Deutschland, wie es singt und lacht
Wenn der Star-Büttenredner der Mainzer Fastnacht die AfD als ein Haufen ungehobelter Arschlöcher beschimpft, jubelt das Publikum. So leicht entfesselt man eine Mitläuferorgie.
Tamara Wernli
Den Blödsinn will keiner sehen
«Strong female lead»: Talentierte Schauspielerinnen wenden sich von feministischen Rollen ab.
Marcel Odermatt
Kapitäne ohne Kompass
Selten wurden Schweizer Parteipräsidenten so vorgeführt wie in der Neutralitätsdebatte. Obwohl sie die Medien hinter sich hatten, gingen sie im Parlament unter.
Pietro Supino
Se non è vero, è molto ben trovato
Eine Entgegnung auf Kurt W. Zimmermanns Kolumne (Weltwoche Nr. 9/2023).
Lars P. Feld
Rettet die Globalisierung vor ihren falschen Freunden
Arbeitsteilung und Handel haben Milliarden Menschen aus der Armut geführt. Jetzt bedroht Machtpolitik diese Erfolgsgeschichte.
Weltwoche
Leserbriefe
Freiheit der Wirtschaft Nr. 9 – «Die offene Gesellschaft und ihre Feinde»Editorial von Roger Köppel Ihr Plädoyer für die «offene Gesellschaft», das sich über weite Strecken wie ein Plädoyer für ...
Pierre Heumann
Traute Lafrenz (1919–2023)
Als Traute Lafrenz im Sommer 1939 während eines Velo-Ausflugs in der Schweiz einen jungen Mann namens Alexander Schmorell kennenlernte, konnte sie nicht ahnen, welch wichtige Rolle er in ihrem Leben spielen ...
Alexander Grau
Ernst Tugendhat (1930–2023)
Ich sehe ihn noch vor mir: die professoral verwuschelten grauen Haare. Der leicht gebeugte Gang. Die schmale Gestalt in einem Mantel, der alt aussah, es aber vielleicht gar nicht war. Die verbeulte Tasche. ...
Beat Gygi
Auslandabenteuer der Rüstungsbranche
Der Technologiekonzern Ruag hat mit seinen internationalen Geschäften der Schweiz geschadet.
Literatur und Kunst
Michael Bahnerth
Ikone der Woche
Claude Monet, Matin à Antibes, 1888 – Man tut gut daran, in diesen mit allerlei Schwerem und Schwierigem beladenen Zeiten die übriggebliebene Schönheit der Welt nicht aus den Augen zu verlieren. Kaum etwas anderes mag da...
Michael Köhlmeier
Meine Freundin Marianne
Der gewaltige Roman «Dessen Sprache du nicht verstehst» steht als Solitär in der deutschsprachigen Literatur. Marianne Fritz hat darin Weltgeschichte in Poesie verwandelt.
Otto A. Böhmer
Gott hat immer das letzte Wort
Otfried Höffe: Ist Gott demokratisch? Zum Verhältnis von Demokratie und Religion. Hirzel. 232 S., Fr. 37.90 In seinem neuen Buch untersucht der Philosoph Otfried Höffe, schon lange einer der...
Gerhild Heyder
Das Zentralgestirn und die Planeten
Rose-Maria Gropp: Göttinnen und Fussabstreifer. Die Frauen und Picasso. Piper. 288 S., Fr. 33.90 Vor fünfzig Jahren starb der spanische Maler, Bildhauer und Grafiker Pablo Picasso im 92...
Nathalie Zeindler
Auf Tuchfühlung mit grossen Denkern
Beni Thurnheer: Der Sportreporter und die Philosophen. Weber. 180 S., Fr. 41.90 Im Laufe seiner Karriere als Sportreporter wurde Bernard Thurnheer nicht nur mit legendären Fussballtore...
Pierre Heumann
Optimistischer Tabubrecher
Tom Segev: Jerusalem Ecke Berlin. Erinnerungen. Siedler. 416 S., Fr. 46.90 Der israelische Historiker und Publizist Tom Segev nimmt den Leser mit auf eine spannende Reise durch die Geschichte se...
Kurt Steinmann
Vergessen und Verdrängen
Jorge Luis Borges berichtet in seiner Erzählung «Der Zahir» (1949), wie eine argentinische Münze im Wert von zwanzig Centavos, ein Zahir, ihn so in ihren Bann schlägt, dass er an nichts mehr anderes denken kann. Immerfort ...
Wolfgang Koydl
Braves Enfant terrible
Carsten Linnemann: Die ticken doch nicht richtig! Warum Politik neu denken muss. Herder. 160 S., Fr. 31.90 Carsten Linnemann ist von den Genen verflucht. Oder verwöhnt? Denn niemand würde glauben, d...
Peter Ruch
Wer ist mein Nächster?
Peter Ruch Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst (Leviticus 19, 18). – Das Gebot der Nächstenliebe steht mitten in der jüdischen Thora. Es wird von Jesus zitiert und im Gleichn...
David Schnapp
Herzschlag eines halben Jahrhunderts
Vor fünfzig Jahren veröffentlichten Pink Floyd «Dark Side of the Moon». Das Werk bleibt faszinierend.
Rolf Hürzeler
Privates erotisches Kabinett
Füssli. Mode – Fetisch – Fantasie: Kunsthaus Zürich. Bis 21. Mai Venus hat ihr Kleid über der Hüfte zusammengerafft und entblösst ihren Hintern. Sie betrachtet sich in einem Spiegel, aber ihre...
Wolfgang Koydl
Nicht zum Schwärmen
Der Schwarm: TV-Serie von Frank Doelger. ZDF. Acht Folgen. Abrufbar auf Play Suisse. Es war ein Zufall, dass sich die Uno kurz vor der Ausstrahlung auf den Schutz der Weltmeere einigte. Kein Zufall wa...
Daniel Weber
Im Nebel des Krieges
The Fog of War. Eleven Lessons from the Life of Robert S. McNamara (USA, 2003): Von Errol Morris. Auf Youtube. Der Film ist zwanzig Jahre alt, aber er ist so brisant und aufrüttelnd wie eh und je. «Th...
Benjamin Bögli
Blutige Liebe
SZA: SOS Wenn Rapper im Mainstream-Radio gespielt werden, ist das vergleichbar mit einem Independent-Film im Popcorn-Kino: Das Werk überwindet eindimensionales Gärtchendenken und begeistert die grosse Masse....
Wolfram Knorr
Sympathischer Dickwanst
The Whale (USA, 2023): Von Darren Aronofsky. Mit Brendan Fraser, Sadie Sink, Ty Simpkins, Hong Chau Charlie gibt Online-Englischkurse, durchgeführt mittels Zoom. Seine Schüler sieht er während sein...
Peter Rüedi
Verweile, Augenblick
Ralph Alessi Quartet (Florian Weber, Bänz Oester, Gerry Hemingway): It’s Always Now. ECM 2722 4883265 Am Anfang ist jeder Komponist auch ein Improvisator, bis der Einfall, sozusagen durch Zellteilung,...
Leben heute
Mark von Huisseling
Meine Reichgeborenen
Als Jamie Johnson Anfang zwanzig war, tat er, was viele Zwanzigjährige gern tun würden: Er drehte einen Dokumentarfilm über sich und seine Freunde. «Born Rich», erschienen vor zwanzig Jahren, ist einer der besten Fi...
Linus Reichlin
Von Schafen und Kühen
Was machen eigentlich die englischen Bauern den ganzen Tag? Das frage ich mich den ganzen Tag, seit ich hier in Cornwall bin. Das ist ganz im Westen von England und auch ganz im Süden. Hier reiht sich ein mit Hecken eingezäun...
Julie Burchill
Rebel Wilson,Hollywood-Blondine
Geboren wurde Rebel Wilson als Melanie Bownds, doch da sich ihre Geschwister Liberty, Annachi und Ryot nennen, kann man verstehen, warum sie sich einen Künstlernamen zugelegt hat. Aufgewachsen ist sie in Australien, ...
Benjamin Bögli
Erst Ritter, dann Pritzker
Der Kunsthaus-Erweiterungsbau machte David Chipperfield auch in Zürich berühmt. Jetzt hat er den Pritzker-Preis erhalten.
Andreas Thiel
Glückliche Gänse
Kundin: Und diese Bio-Gänseleber stammt garantiert von glücklichen Gänsen? Verkäufer: Ich versichere Ihnen, dass diese Gänse ihr Leben in vollen Zügen geniessen konnten. Sie waren vielleicht e...
André Häfliger
Knie in Hochform
Der Schweizer Nationalzirkus feierte seine 104. Saisonpremiere am Hauptsitz in Rapperswil.
David Schnapp
Lob der Brasserie
Brasserie Baur’s, Talstrasse 1, 8001 Zürich; Telefon 044 220 50 60; täglich geöffnetMan sollte – vor allem als Journalist – mit der Ausrufung von Trends vorsichtig sein. Was Medien für neu oder aufregend halten, ist nicht automati...
Peter Rüedi
Sohn der Maremma
Cantina La Selva: Satus. Ciliegiolo Maremma Toscana 2019. 13,5 %. 18.95 Euro. www.laselva-bio.it Ein Wein mit dem Namen «Satus» auf der Etikette mag einen Schweizer Leser auf den ersten Blick etwas verwir...
David Schnapp
Legenden der Landstrasse
Der Porsche 911 Sport Classic ist als limitiertes Sammlerstück konzipiert. Er bietet grösstes Fahrvergnügen.
Benjamin Bögli
Bezos’ Eiertanz
Segeljacht «Koru»Preis: 500 Millionen Dollar Auf Amazon kann man vieles kaufen, dieses Objekt aber bestimmt nicht. Es heisst «Koru» und gehört dem Chef des Unternehmens, Jeff Bezos, höchstpersönlich. Es ...
Dania Schiftan
Liebe Dania, mein Mann und ich sprechen mit einem befreundeten Paar manchmal über unser Liebesleben. Das ist im Moment zwar lustig, sind wir wieder alleine, gibt’s aber meistens Streit. Was empfehlen Sie? S. B., Schmerikon ...
David Schärer
Das Leben ohne
Die Sublimierung beschreibt psychoanalytisch den Vorgang, in der das Verbotene, das Unanständige zu etwas Lustvollem, Erhabenem gewürdigt wird. Wie der Philosoph Robert Pfaller schreibt, können wir nur mit Objekten feiern...
Thomas Renggli
David Hablützel
Der Zürcher Snowboard-Profi trainiert für sein Comeback. Gleichzeitig hält er Vorträge zur Krisenbewältigung und lässt Sportkleider aus Plastikabfällen produzieren.
Weltwoche
Chrissi Sokoll, Komikerin
Die 51-Jährige hofft dieses Jahr auf eine schwarze Null, sie würde gerne das Schulfach Achtsamkeit einführen; ihr erstes Mal war mit dem Rüdiger.
Sonderheft
Weltwoche
Fischer, Lastwagenfahrer, Golfer
In der Schweiz gibt es rund 100 000 Fischer, die ihre Angel auswerfen. Aber ich habe trotzdem noch nie in einer Zeitung oder einer Zeitschrift ein Fisch-Extra oder ein Fisch-Spezial gefunden. ...
Weltwoche
Zehn Mythen über Golf – und was davon stimmt
Ist Tiger Woods der Beste? Hat Golf ein Nachwuchsproblem? Wie viel Sex haben Golfer?Und ist Golf überhaupt ein Sport? Die Antworten liefert unser Mythen-Check.
Michael Bahnerth
Swinging Andermatt
Er ist der jüngste Golfplatz der Schweiz und doch bereits eine Legende. Zu Besuch in Andermatt und bei Bernhard Russi.
Weltwoche
«Warum brüllst du mich an?»
Wenn es einen Härtetest für die Beziehung zwischen Mann und Frau gibt, dann findet er auf dem Golfplatz statt.
Weltwoche
Halbwegs geschlossene Gesellschaft
Ein Klub, der jeden aufnimmt, ist kein Klub. In Golfklubs sehen sie dieses Prinzip nicht mehr so eng.
Werner Winkler
Gäule und Golfer
Das Golf-Handicap wurde aus einem einfachen Grund erfunden: Wenn immer der Bessere gewinnt, wird es sterbenslangweilig.
Silvia Aeschbach
«Bella figura» auf dem Green
Die Golfmode verharrte lange im Stil des späten Mittelalters. Jetzt kommt neuer Schwung rein.
Weltwoche
«Natürlich hat es mir gleich den Ärmel reingezogen»
Thomas Borer, ehemaliger Botschafter und heutiger Unternehmensberater, über seine Anfänge auf dem Green, seine Marotten,seine Philosophie und Damen auf dem Platz.
Weltwoche
Äusserst erfolgreich
Dr. iur. Thomas Borer, heute 65, begann seine Karriere im Schweizer Aussendepartement in den achtziger Jahren. Ab 1993 arbeitete er in der Botschaft in Washington, wo er auch Golf spielen lernte. 1996 wurde er zu...
Claudio Zuccolini
Ist Golf lustig?
Anders als sonst ist unser Kolumnist beim Golf mit allem beschäftigt ausser mit Komik.
Peter Marti
Ökonomie des Schlags
Mit Werbung mehr Geld verdienen als mit Preisgeldern: Was macht ein Spitzengolfer, um an die Honigtöpfe zu gelangen?
Weltwoche
Zehn Löcher zum Glück
Jeder Golfplatz hat sein sogenanntes signature hole, eine Spielbahn, die etwas ganz Besonderes ist. Wir präsentieren zehn spektakuläre Golflöcher in Europa, die man gespielt haben muss.
Weltwoche
Turnberry: Leuchtturm des Golf
«Bruce’s Castle» heisst das neunte Loch auf dem Ailsa-Kurs von Turnberry. Vom Abschlag aus sieht man die Überreste der Burg von Robert the Bruce, dem schottischen König während des Unabhängigkeitskriegs ge...
Weltwoche
St. Maxime: Golfen mit Seilbahn
Manchmal muss man etwas aufs Geld schauen. Das Greenfee für den Platz von St. Maxime beträgt 80 Euro. Dafür bekommt man einen sensationellen Blick auf den Golf von St. Tropez. Am elften Loch nehmen sie ma...
Weltwoche
Crans-Montana: Walliser Höhenluft
Die Aussicht in die Walliser Alpen ist so grandios, dass man beinahe vergisst, dass man zum Golfspielen hier ist. Loch 7 in Crans-Montana ist das Präsentierstück des Platzes. Das Loch ist nur 303 Meter...
Weltwoche
Royal Dornoch: Golf wie im Mittelalter
Das Ding heisst «Foxy» und ist Golf in Reinkultur. Es ist ein langes Par 4, leicht onduliert, gesäumt von wenig Gebüsch, so wie die Natur diesen Streifen entlang der Küste in Schottlands Nordosten ...
Weltwoche
Royal Troon: Briefmarke im Visier
110 Meter sind nun wahrlich keine Distanz, möchte man meinen, da genügt auch dem Hobbygolfer ein Wedge. Dennoch ist das achte Loch im schottischen Royal Troon ein Problemfall für sich. Das Green ist so ...
Weltwoche
Dolder: Das teuerste Loch der Welt
Der kleine, aber attraktive Dolder-Golfplatz liegt oberhalb Zürichs an der Kurhausstrasse. Es ist die teuerste Gegend in dieser ohnehin teuren Stadt. Loch Nummer 2 ist mit 283 Metern die längste und au...
Weltwoche
Alta Badia: Drive in die Dolomiten
Der 9-Loch-Platz von Alta Badia in Südtirols Dolomiten ist nur wenige Monate geöffnet. Der Schnee liegt lange hier, denn gleich um die Ecke finden hier die Ski-Weltcuprennen statt. Der Platz ist ein Pa...
Weltwoche
Limpachtal: Sechs-sechs-sechs
Ansonsten ist der Platz von Limpachtal im solothurnischen Bucheggberg nicht besonders aufregend. Der frühere Migros-Platz ist ziemlich flach, mit etwas Wasser und hohen Roughs. Eine Besonderheit aber macht ...
Weltwoche
Royal St. George’s: Windige Sache
Wenn das englische Magazin Todays Golfer jeweils die schönsten Plätze des Landes kürt, gibt es einen Seriensieger. Es ist der Platz von Royal St. George’s in Kent. Besonders angetan hat es dem Blatt d...
Weltwoche
Grado: Golf als Wasserball
Eine spezielle Challenge sind stets die Inselgrüns. Die Landefläche ist rundum von Wasser umgeben und nur über eine schmale Brücke zu erreichen. Nun kommt die Psychologie ins Spiel. Ein Golfer, der ein normale...
Michael Bahnerth
Mozart des Drives
Von der Kunst der Leichtigkeit Ilija Djurdjevics.
Peter Lerch
«Wenn du jung bist, brauchst du auf dem Platz Kollegen»
Jeremy Freiburghaus stieg als erster Schweizer Profi seit zwanzig Jahren in die oberste Golf-Liga auf. Doch bevor das Preisgeld fliesst, gilt es für ihn Lehrgeld zu bezahlen.
Weltwoche
Ende einer Krise
Der 26-jähriger Bündner hat Ende 2022 für das Schweizer Golf eine lange Durststrecke beendet: Als Erster seit dem Genfer Golfprofi Julien Clément im Jahr 2002 schaffte er den Aufstieg in die höchste europäische Profi-...
Christoph Keller
Passen Golf und Alkohol zusammen?
Als früherer Schnapsbrenner gewann unser Kolumnist mehrmals die Auszeichnung der «Spirituose des Jahres». Als Golfer hat er ein tiefes Handicap 10.
Die Weltwoche - das ist die andere Sicht!

Netiquette

Die Kommentare auf weltwoche.ch/weltwoche.de sollen den offenen Meinungsaustausch unter den Lesern ermöglichen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass in allen Kommentarspalten fair und sachlich debattiert wird.

Das Nutzen der Kommentarfunktion bedeutet ein Einverständnis mit unseren Richtlinien.

Scharfe, sachbezogene Kritik am Inhalt des Artikels, an Protagonisten des Zeitgeschehens oder an Beiträgen anderer Forumsteilnehmer ist erwünscht, solange sie höflich vorgetragen wird. Wählen Sie im Zweifelsfall den subtileren Ausdruck.

Unzulässig sind:

  • Antisemitismus / Rassismus
  • Aufrufe zur Gewalt / Billigung von Gewalt
  • Begriffe unter der Gürtellinie/Fäkalsprache
  • Beleidigung anderer Forumsteilnehmer / verächtliche Abänderungen von deren Namen
  • Vergleiche demokratischer Politiker/Institutionen/Personen mit dem Nationalsozialismus
  • Justiziable Unterstellungen/Unwahrheiten
  • Kommentare oder ganze Abschnitte nur in Grossbuchstaben
  • Kommentare, die nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben
  • Kommentarserien (zwei oder mehrere Kommentare hintereinander um die Zeichenbeschränkung zu umgehen)
  • Kommentare, die kommerzieller Natur sind
  • Kommentare mit vielen Sonderzeichen oder solche, die in Rechtschreibung und Interpunktion mangelhaft sind
  • Kommentare, die mehr als einen externen Link enthalten
  • Kommentare, die einen Link zu dubiosen Seiten enthalten
  • Kommentare, die nur einen Link enthalten ohne beschreibenden Kontext dazu
  • Kommentare, die nicht auf Deutsch sind. Die Forumssprache ist Deutsch.

Als Medium, das der freien Meinungsäusserung verpflichtet ist, handhabt die Weltwoche Verlags AG die Veröffentlichung von Kommentaren liberal. Die Prüfer sind bemüht, die Beurteilung mit Augenmass und gesundem Menschenverstand vorzunehmen.

Die Online-Redaktion behält sich vor, Kommentare nach eigenem Gutdünken und ohne Angabe von Gründen nicht freizugeben. Wir bitten Sie zu beachten, dass Kommentarprüfung keine exakte Wissenschaft ist und es auch zu Fehlentscheidungen kommen kann. Es besteht jedoch grundsätzlich kein Recht darauf, dass ein Kommentar veröffentlich wird. Über einzelne nicht-veröffentlichte Kommentare kann keine Korrespondenz geführt werden. Weiter behält sich die Redaktion das Recht vor, Kürzungen vorzunehmen.

Abonnement
1. Start
2. Ihre Angaben
3. Zahlungsart
4. Abo prüfen